«Wir handeln aus Notwehr»

Er gilt als einer der rabiatesten Steuereintreiber Europas: Nordrhein-Westfalens Finanzminister Norbert Walter-Borjans hat auch in der Schweiz CDs mit Steuerdaten eingekauft. Er bedauert nichts und sagt: «Steuern machen keinen Spass, aber Sinn.»

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Die mutigen Einzelnen

Unterwegs mit den «Identitären», Teil 2: Wir treffen Aktivisten in Wien,...

Von Matthias Matussek

Putsch mit Ansage

Facebook und Fake News: In Deutschland laufen gerade die Vorbereitungen fü...

Von Henryk M. Broder
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

George Lips

14.01.2017|10:58 Uhr

Diesem Vertrerer aus dem dauerbankrotten Staat NRW sage ich folgendes. 1. Die ganze Sache hat gezeigt, dass sich die grösste Massierung von Steuerbetrügern in Deutschland befindet. 2. Dass sich eine Regierung wie seine zum Hehler entwickelt, ist mehr als nur ein unfreundlicher Akt gegen die Schweiz. Die Regierung von NRW hat so ihre eigenen Unzulänglichkeiten kaschiert, ihre Steuerfahnder gespart und die entsprechenden Abteilungen gezielt unterdotiert. Der Mann ist für mich ein verlogener Hehler. Nichts weiter Und Herr Gygi zu nett.

Hans Baiker

14.01.2017|10:57 Uhr

"Es geht bei uns Richtung DDR.." hörte ich in D. Ein befliessener Untertan interviewt einen Machthaber. Ausgerechnet NRW, noch sozialistischer als die DDR, wenn sie dürften wie sie möchten. Aus meiner Praxis:Die dt. "Steuerhinterzieher" haben in der Regel via Verr.steuer gleich viel abgeliefert wie bei einer Deklaration. Es ging darum, das Vermögen vor einerweiteren staatl. Konfiskation zu schützen. Diese Befürchtungen bewahrheiten sich. Die Notwehr liegt auf seiten des Bürgers. Fehlendes Unrechtsbewusstsein auf seiten soz. Machthaber ist nichts neues. NRW wird weiterhin klamm bleiben.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30

Die Redaktion empfiehlt

Voll auf Kurs

In einem Jahr verlässt Grossbritannien die Europäische Union. Auc...

Von James Delingpole

Mord ohne Mörder

Das Bundesgericht hat Zeljko J. überraschend freigesprochen. Die Vorin...

Von Philipp Gut

Ihre ­Augen sind unergründlich

Ihre Nacktheit nennt sie Kunst, «#MeToo» ist für sie kunst...

Von Matthias Matussek