Sauerstoffmangel

Nächsten Sonntag fällt die Entscheidung, ob Bern rot oder grün regiert wird. Mit Blick auf das Machtgefüge in der Bundesstadt hat es dieser zweite Wahlgang in sich.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Golf vs. Polo

Zwei Sportwagen im Vergleich: Welcher macht mehr Freude, der VW Polo GTI 23...

Von David Schnapp

Kommentare

Daniel Thoma

13.01.2017|11:21 Uhr

Gratulation Herr Hug! Sprachlich köstliche, aber auch zutreffende Beschreibung des Berner Regierungs-/Stammbaum-Biotops. Die Bürger dort bevorzugen offenbar die antike Variante von Brot und Spielen. Geht aber nur, solange der Rest der Eidgenossenschaft interessenshalber einzahlt. Also, nicht zu bunt, gell?

Marc Dancer

13.01.2017|05:26 Uhr

Wyss ist der kleinere Massstab der Clinton! Bern ist wie Washington, ein Sumpf von Inkompetenz, Korruption, Misswirtschaft, Clientele-Wirtschaft, Seilschaften usw. Die Visitenkarte Berns, die Reitschule sagt alles! Wyss kommt aus diesem Milieu! Die Frau hat nichts zu bieten, hat NIE gearbeitet. Bern sollte nicht mehr die Hauptstadt der CH sein, sie repräsentiert alles andere als "common sense" und Ausgewogenheit.

Markus Steiner

12.01.2017|15:22 Uhr

Nach dem Wahlergebnis vom Nocember 2016 wäre bereits ein Stadtpräsident von Graffenried ein kleiner Lichtblick. Stadtvater sein ist für ihn zwar möglich, aber kaum denkbar, weil er selber nicht als sowas gelten will. Hingegen Wyss als Stadtmutter? Solche Errungenschaften haben stets etwas mit Charisma zu tun. Davon verfügt von Graffenried um einiges Mehr als die SP-Frau. Wir werden sehen, jedenfalls kann es spannend werden, vor allem wenn es SP-Wähler geben sollte, die das ebenso sehen!

René G. Sauvain

12.01.2017|00:03 Uhr

Sollte Frau Wyss gewählt werden, wird Zürich neue Hauptstadt der Schweiz!... und Bern wirdversiegelt und die Schweiz ist zufrieden und der ausgeatmete Sauerstoff ist wieder sauber! Danke!!!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier