Mehr Verstand als Glück

Victoria Beckham wurde von der Queen zur Ritterin geschlagen. Das Ex-Spice-Girl, das die Metrosexualität erfand und heute als Designerin erstaunt, hat die Ehre verdient.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Die mutigen Einzelnen

Unterwegs mit den «Identitären», Teil 2: Wir treffen Aktivisten in Wien,...

Von Matthias Matussek

Putsch mit Ansage

Facebook und Fake News: In Deutschland laufen gerade die Vorbereitungen fü...

Von Henryk M. Broder
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Marianne Levron

16.01.2017|18:53 Uhr

In England hat man in Zeiten des Brexit offensichtlich Mühe, Leute zu finden, die zum Ritter geschlagen werden können. So erhalten unbedarfte Personen wie die Beckhams ihre Chance. Wenigstens erfahre ich in diesem Artikel endlich, was Metrosexualitât bedeutet. Ich dachte bisher, das sei eine Bezeichnung für Leute, die "es" in der Metro treiben. Honni soit qui mal y pense....

Vetsch Inge

14.01.2017|19:43 Uhr

Die Frau erscheint mir ziemlich verbissen. Ohne Charisma. Deshalb eher langweilig. Fleissig und vif sind andere in den Niederungen der Nicht-Stars alleweil auch. Auch ohne Ritterschläge.

Frank v. Frei

14.01.2017|14:13 Uhr

Kann es sein, dass Sie als Autorin ziemlich viel Glück haben? Victoria Beckham hat lediglich das gemacht, was viele Frauen gerne gemacht hätten: nämlich sich einem balltretenden Deppen mit Millioneneinkommen und gehöriger Publicity zu "öffnen"; zwecks eigenem "Einkommen" und "Publicity". Frauen, ihr seid nicht nur seit Alice Schwarzer erkannt. Merke, liebe Autorin: Auch wir, die nur über eine einstellige Millionensumme täglich verfügen, kennen euch mittlerweile. Metrosexualität? Female-Monstrosität? Also für St. Moritz müssen Sie noch eine Menge lernen. Grüße.

Sergio Frei

12.01.2017|08:52 Uhr

nichts erstaunt mehr.....nobelpreise gehen an unbescholtene (Obama) und man kürt sich im stunden/-medientakt gerne selber öfters. keiner merkt scheinbar, dass dies wetter news-gehalt noch interesse weckt !appratschicks wie königinen od. präsidenten machen da keine ausnahme... die blaupause wurde jedoch gegeben , als die EU und Obama gekürt wurden...

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier