Asylanten statt Ausgesteuerte

Angestellte der Bauteilbörse ­verlieren ihren Job.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

«Wir handeln aus Notwehr»

Er gilt als einer der rabiatesten Steuereintreiber Europas: Nordrhein-Westf...

Von Wolfgang Koydl
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

George Lips

18.01.2017|04:10 Uhr

Asylanten raus, denn es und mehrheitlich Lügner und Tagediebe. Und jene, die sie beschützen und hätscheln ebenfalls. Syrer gehören nach England und Frankreich, denn die beiden Nationen haben ursprünglich angerichtet, was heute passiert. Auch Deutschland und die USA und natürlich die Russen gehören dazu. Wieviele Syrerz hat Putin aufgenommen? Diese Frage kann man auch allen andern Beteiligten stellen. Frankreich und England haben längst die Türen zugemacht. Nur unsere Narren und Närrinnen in Bern haben noch nicht genug.

Rainer Selk

17.01.2017|12:36 Uhr

'..Die Bauteilbörse.. holt bei Abbrüchen und Umbauten Teile wie Backöfen, Waschmaschinen, Lavabos + Möbel ab, überholt + verkauft sie. Die über 50 Mitarbeiter, ­viele.. gestandene Berufsleute, sind Ausgesteuerte in der Sozialhilfe. Sie arbeiten im Laden der Börse, in der ­Werkstatt und im Büro..'Die vielen konpetenten 'Elektroingenieure, Mechaniker, Schreiner und Sanitärspezialisten der Asylbewerber und Flüchtlinge' werden werden, nachdem man alle Anweisungen in sämtl. arabischen Dialekte übersetzt hat, sofern sie lesen könne, das super machen.Sind die Berner Träumer oder bescheuert?

Henry F.

11.01.2017|21:19 Uhr

Teil des Projekts "Umvolkung", das ja immer so vehement bestritten wird und über welchen Ausdruck sich gewisse Leute so erbosen. Ich ziehe den Vergleich bewusst, denn um nichts anderes handelt es sich.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier