Gehört der Islam zur Schweiz?

Es sind meist muslimische Frauen und nicht Männer, die sich für ­einen aufgeklärten Islam einsetzen. In aller Härte holt die ­Baslerin Jasmin El Sonbati zu einem Rundumschlag aus.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Vielleicht muss er erst stürzen

­Der Norweger Magnus Carlsen, 26, gilt als «Mozart des Schachs». Kann es...

Von Thomas Glavinic
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Marianne Levron

16.01.2017|19:02 Uhr

Schön wär's, wenn alle Muslime und Musliminnen die gleiche Haltung hätten wie Frau El Sonbati. Aber dann wäre der Islam vermutlich kein Islam mehr....

Vetsch Inge

14.01.2017|06:55 Uhr

@Jutzi: so ein Saich... das Evangelium und die Bibel als alleinige Wahrheit und beste Religion hinzustellen, ist genauso abzulehnen, wie das, was der Islam tut. Es gibt/gab global und in der Kulturgeschichte noch ganz andere Denkwelten, die "gut und gerecht" sind und auch Frauen wertschätz(t)en. Informieren Sie sich mal über präkolumbianische Lebensweisen (leider vom Evangelium fast vollständig niedergeknüppelt) - um nur 1 Beispiel zu nennen.

Marc Dancer

13.01.2017|06:02 Uhr

Islam ist 100% keine Religion sondern eine Todes-, Terror- und Mordideologie! Die schlimmste, menschenverachtendste ideologische Ausgeburt die jemals ein von Drogen und Hass zerfressenes Hirn verlassen hat! Vergleichbar und ähnlich mit dem Herrenmensch-Faschismus! Der einzige Weg wäre diese Ideologie zu verbieten! Doch dies zu tun würde Mut erfordern und Wehrbereitschaft! Diese gibt es aber in Europa nicht mehr! Was nun? Eine "Reformation" od. "Transformation" des Islams wird es NIE geben!

Jürg Wehrlin

12.01.2017|18:32 Uhr

Die Frage ist falsch, denn sie müsste lauten: "ist der Islam eine Religion?" Die Antwort lautet eindeutig Nein. Er ist die Urform des Faschismus und könnte mit etwas gutem Willen von der westliche Gemeinschaft problemlos als diese behandelt - sprich verboten werden. Aber die Linken haben ein derart inniges Verhältnis zu totalitärer Gewalt, dass dies wohl erst möglich wird, wenn es zu spät ist

Andreas Jutzi

12.01.2017|18:32 Uhr

Der ISLAM gehört definitiv nicht zur Schweiz. Es ist sogar fraglich, ob er überhaupt zu EUROPA gehört.Über den ISLAM kann meinetwegen im kulturellen Kontext geredet werden. Über alle Kulturen und "Religionen hinweg, auch der Christlichen, steht das EVANGELIUM, die frohe Botschaft, der Bibel. Konkret: das Erlösungswerk Jesus Christus. Dies ist die zentrale Botschaft an die Menschheit über alle Kulturen, Religionen, Rassen, Völker, Staaten, etc. hinweg. Nebenbei bringt nur diese Botschaft die Freiheit, Wertschätzung und Würde für die Frauen.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30

Die Redaktion empfiehlt

Boomende Angst-Kliniken

Obwohl es uns so gut geht wie nie zuvor, nimmt die Angst epidemische Zü...

Von Beda M. Stadler

Irgendwie, irgendwer, irgendwo

Kurz vor der Neuauflage des Prozesses gegen Erwin Sperisen in Genf wollte S...

Von Alex Baur

Kann man damit zum Mond fliegen?

Für Schlagzeilen sorgte ihre Geschlechtsumwandlung: Beat Knecht ist se...

Von Florian Schwab