Feindbild Autofahrer

Das neue Strassenverkehrsgesetz («Via sicura») macht fast jeden zum ­Verkehrssünder. Ein totalitäres Nulltoleranz-Regime kriminalisiert die Autofahrer. Höchste Zeit, das Steuer herumzureissen.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

«Wir handeln aus Notwehr»

Er gilt als einer der rabiatesten Steuereintreiber Europas: Nordrhein-Westf...

Von Wolfgang Koydl
Jetzt anmelden & lesen

Wallfahrt ins Glück

Mit «La La Land» kehrt das Musical zurück. Doch die Leichtigkeit des Sei...

Von Wolfram Knorr
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Brigitte Miller

17.01.2017|10:03 Uhr

Der Herr Brechbühl befindet sich offenbar nicht allzu oft auf den Strassen, wenn er es als eine Lösung ansieht, den Frauen das Autofahren zu verbieten. Von der Idee an sich schon gar nicht zu reden. Jaja, die echten Kerle..

Bruno Mair

16.01.2017|15:34 Uhr

Wenn jemand mit 1,6 Promille unterwegs ist und so mit andere bewusst bzw.. im Delirium gefährdet, gehört den Führerausweis auf Zeit entzogen und sollte mit einer hohen Busse bestraft werden. Was nicht geht ist, djenigen gleich als krankhafte Alkoholiker hin zu stellen. Der Staat macht diesbezüglich ein unerhörter Eingriff in das Privatleben und denunziert(!!!) den "Täter" bei der Familie, Freunden und im Berufsleben. Dies ist kontraproduktiv und bringt nur noch mehr Probleme, als derjenige oder diejenige schon hat. Solange das Auto stehen bleibt, kann jeder tun und lassen was er will.

Bruno Mair

16.01.2017|14:25 Uhr

@Brechtbühl. Ich bin mit Frau Kehrli und deren Argumente nicht wirklich mit einverstanden. Aber Ihr abstruses Macho-Gehabe gegen Frauen, ist einfach nur noch peinlich. Wenn Sie dann auch noch von "richtigen" Männern schreiben, haben diese ganz bestimmt ein anderes Frauenbild, als das Ihrige. Klasse-Frauen, können auf solche Männer sehr gut verzichten.

Werner Martin Thalmann

16.01.2017|09:34 Uhr

Ein tödliches Gesetz,Unser totalitäres Nulltoleranz-Regime, wird mit Hilfe von am Strassenrand aufgestellter „Gessler Hüte“ durchgesetzt. Laut Bundesgericht sind 3Jahre Gefängnis „unbedingt“ fällig, auch wenn dabei niemand gefährdet wurde. Das sind Strafen wie bei Mord! Das sind Strafen die die Existenz vernichten können, wie auch beim IS üblich. Dieses Gesetz bringt mehr Tote (Suizide) als es Tote Verhindert. Oder zusätzliche Unfälle generiert, wie ZB. 2016 in Graubünden wo ein Töff Fahrer tödlich Verunfallt ist. W.T.

Bruno Mair

15.01.2017|19:45 Uhr

@Kehrli. Im Winter haben die Durchschnitts-Fahrräder nichts auf Strassen zu suchen. Die Mehrheit der Fahrräder sind NICHT für den Winter gedacht und auch nicht dazu ausgerüstet. Schon gar nicht bei Eisglätte und Schnee.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier