«Wir haben keine andere Wahl»

Warnungen an Nordkorea, ­Seitenhiebe auf Obama, Bombe auf Afghanistan.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Die gute Tat der Credit Suisse

Der Streit über die Managervergütungen veranlasst die CS-Spitze vor der G...

Von Beat Gygi
Jetzt anmelden & lesen

Brandbeschleuniger und Kontrollfreak

«Arena»-Moderator Jonas Projer wurde vom Ombudsmann des Schweizer Fernseh...

Von Christoph Mörgeli
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Marianne Levron

24.04.2017|18:25 Uhr

Trump spielt Krieg; er scheint einen Sandkasten mit Zinnsoldaten drin mit der Wirklichkeit zu verwechseln; ein gefährlicher Spass, aber von ihm war nichts anderes zu erwarten. Es schadet vielleicht nichts, wenn er den Verrückten in Nordkorea etwas Mores lehrt, und sollte er es tatsächlich fertigbringen, die Islamisten zu bodigen - was nur in Zusammenarbeit mit anderen Staaten möglich ist-werde ich ihm gerne ein Kränzchen winden und mein négatives Urteil über ihn etwas revidieren. Aber wir sind noch weit davon entfernt...

Marc Dancer

23.04.2017|11:52 Uhr

Irgendwie entteuscht mich Trump - geben wir ihm noch etwas Zeit, aber so wie die USA agieren wird das nicht lange weitergehen können. Was will die USA eigentlich? Diese Frage ist aktueller denn je! Weltweite Dominanz oder Kooperation mit den anderen "Big Playern" (China, Russland, Indien, Brasilien)?

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier