Zum Dienen gekommen

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Diktatur der guten Absichten

Ich bekenne mich leidenschaftlich zu meinem Europäertum und zur europäisc...

Ein wehmütiger Essay von David Engels
Jetzt anmelden & lesen

Mein Freund Martin Walser

Ich hatte meinen Lieblingsschriftsteller mit ­Postkarten eingedeckt, bin i...

Von Matthias Ackeret
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Rainer Selk

19.04.2017|09:36 Uhr

@blaser. Der Buchstabe tötet, der Geist macht lebendig. Wo meinen Sie den wahrnehmen zu dürfen: in einer Kirche, die politisiert und Heiligsprechungen verkündigt, die es im NT nicht gibt, so wenig wie 'Madonnen'?! In der KK wird lediglich vom Endgericht, dem jüngsten Tag, faselnd gedroht. Die Offenbarung galt lange als geheimes Mysterienbuch. Gibt es eine 1. Auferstehung, kommt noch eine 2. Zw. Scheinheiligkeit, Frömmigkeit + Nachfolge und bestehen 'Kluften'. Nach NT zählt einzig die Nachfolge im Sinne eines Lernenden. Wer aber weist jene an? Ein Buch oder der Geist + der 'weht' wo?

Rudolf R. Blaser

17.04.2017|20:58 Uhr

@selk: Wieso sollten mich Orthodoxe oder andere Kirchen kümmern? Meine EINZIGE Autorität ist die BIBEL und da steht JEDENFALLS in der Offenbarung 20,6 geschrieben: «Selig ist der und heilig, der teilhat an der ERSTEN AUFERSTEHUNG über solche hat der zweite Tod keine Macht; sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre»! Folglich MUSS es Teilnehmende an der ersten Auferstehung geben und meine Kirche predig jedenfalls die erste Auferstehung seit hunderten von Jahren! Ich rechne aber kaum damit, dort angenommen zu werden! Dazu bin ich wohl zu wenig fromm!

Rainer Selk

15.04.2017|12:58 Uhr

@blaser. Wie sehen Sie dann die Orthodxen an anderen Kirchen in diesem Kontext? Sie zementieren damit die Meinung, dass das alles 'Sekten' sind wären? Die KK wird von 'ernannten' Bischöfen geleitet, die sich als 'Apostel' theologisiert hätten? Ein Denkfehler, aus dem sich alle weiteren Fehlentwicklungen ergeben. Mir ist nicht bekannt, dass die KK ihre 'Gläubigen' auf Offenbarung 20, 6 hinweist oder vorbereitet.

Rudolf R. Blaser

13.04.2017|03:34 Uhr

@ Selk: Laodizea ist offensichtlich Bestanteil der Offenbarung und ohne die KK wäre uns dieser Name NICHT bekannt. Wer sonst als die KK hätte also den Auftrag haben können, uns diesen Namen zu bewahren? LEGITIMATION DER KK STEHT SOMIT AUSSER ZWEIFEL! Nach dem Gleichnis sind die Auserwählten der letzten Stunde jene, welche auch angesichts des bevorstehenden Feierabends noch ausharrten, in der Hoffnung, dass der Herr noch komme und sie einstelle, bzw. sie mit Namen rufe. Schlussendlich bezeugt das Gleichnis jedoch, dass die Macht und starke Kraft des Herrn so gross sei, dass nicht EINES fehle.

Rainer Selk

12.04.2017|18:41 Uhr

@blaser. Die Offenbarung Johannes wurde vor dem Entstehen der KK verfasst. Den von Ihnen dargelegte 'KK Auftrag' sehe ich nicht. Aber mit + durch die KK wurde 'Laodizea' erst möglich. Die Gemeinde 'Philadelphia' könnte man der Reformationszeit zuordnen. Wie probematisch solche Zuordnungen sind, wir Ihnen bekannt sein. Wen zählen Sie zu den 'Auserwählten' bzw. wissen jene, dass sie es sind und welche Voraussetzungen müssen sie erfüllen? Das sind Fragen, mit denen sich Leute wie Pfr. Ruch kaum beschäftigen, die aber m. E. sehr aktuell + weit über Politk + Sozialisus stehen.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30