1:0 für Österreich

Unser Nachbar verbietet die Burka und verschärft das Asylrecht. Die Schweiz blockiert sich selbst.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Der Provokateur

Filmer Erich Schmid präsentiert ein brennendes Zeitdokument über den ­Fo...

Von Hildegard Schwaninger
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Felix Lambrigger

06.04.2017|08:07 Uhr

In Österreich haben SPÖ und ÖVP erkannt, dass sie um ihr Überleben kämpfen müssen. Und sie haben auch erkannt, dass dies nur gelingt, indem sie die Politik ihrer "Erzfeinde" - FPÖ - übernehmen. Aber wie sieht es hier bei uns aus? Abschaffung des Kapitalismus, Abschaffung jeglicher Grenzen (vor allem beim Anstand), Hereinholen aller gescheiterten Existenzen weltweit in unser karges Land. Diesen Wahnsinn kann man nur noch mit harter Hand stoppen. Mir sehr harter Hand. Darüber auf intellektuelle Art intelligent zu debatieren hilft da rein gar nichts. Macht endlich Nägel mit Köpfen!

René Gaston Sauvain

06.04.2017|07:31 Uhr

Als Gott die SP, FDP und die CVP- CH schuf und das Ergebnis beurteilte meinte er: "Ich versuche es nochmals". Das Resultat kennen wir, auch dem lieben Gott gelingt nicht alles! Dank an Österreich für den Mut und Offenheit betr. Asylwesen, (Begrenzung), Burkaverbot, Verteilung des Korans etc etc.Vergeblich, die oben aufgeführten Parteien haben noch immer nicht begriffen wie verheerend Fanatismus sein kann! Haben wir dies nicht in Europa auch schon erlebt, schon vergessen SP,FDP,CVP?Habt ihr die Ausfuhr Waffenexporte im Griff, oder gehorcht ihr schon der "mächtigsten" Frau der Welt?

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30

Die Redaktion empfiehlt

Voll auf Kurs

In einem Jahr verlässt Grossbritannien die Europäische Union. Auc...

Von James Delingpole

Mord ohne Mörder

Das Bundesgericht hat Zeljko J. überraschend freigesprochen. Die Vorin...

Von Philipp Gut

Ihre ­Augen sind unergründlich

Ihre Nacktheit nennt sie Kunst, «#MeToo» ist für sie kunst...

Von Matthias Matussek