Endlich reisst das G-20-Netz

Die US-Regierung sabotiert die ­Globalisierungsidee. Das kann Firmen und Konsumenten Freiheit bringen.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Das Rolex-Prinzip

Die Genfer Uhrenfirma Rolex ist laut dem Wirtschaftsmagazin Forbes die ange...

Von Philipp Gut
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Rainer Selk

23.03.2017|09:52 Uhr

Die grauen und schwarzen OECD (Piraten-) Listen werden nun umgeschrieben. Wer America First mitmacht, darf sich auf der weissen Liste wieder finden. Der menschenverachtende OECD + EU Globalismus ist in dieser relegiös erpresserischen Form offensichtlich zu ende. Bilaterale Abkommen sind im Anrollen. BR Burckhalter wird kaum anders können, als das EU Gesamtpaket auf Eis zu legen. Wie wirkt sich bilateral der Brexit auf die Vertragssituation GB - CH aus? Hier eröffnen sich neue Felder und Chancen, die die CH dynamisch nutzen musss, statt an EU Paketen zu verweilen. Zeitverschwendung!

Jean Ackermann

22.03.2017|22:00 Uhr

Es ist schon ein Hohn! Ausgerechnet die EU, verlangt von Trump, und allen Anderen, bedingungslosen Freihandel! Ausgerechnet eine Union, die alle Nachbarländer, und bald auch EX-Mitglied (England), rigoros unter eigene Gesetzes- und Bestimmungshoheit zwingen will, für einen ganz banalen Handel mit Ihnen, ohne den die EU selber, gar nicht wirtschaftlich existieren kann. Wenn es Trump nicht gäbe, ein genial weitsichtiger Typ, müsste ihn unbedingt erfinden. Nur so wird der verlogenen, arroganten Machtpolitik, der Möchte-Gern-Grosmacht EU hoffentlich, vielleicht, einmal minimalste Grenzen gesetzt!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30