Politics sells

Was ist wichtiger, die Wahrheit oder die Auflage? Schwierige Frage . . ., aber dann doch lieber die Auflage.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Rainer Selk

18.03.2017|14:32 Uhr

CH Journis fordern einen Steuerabzug für Abo.-Bezieher von Presseerzeugnissen. Das erfordert Gegenfinanzierung. Also: Steueraufschlag für die Berufskathegorie der Journis, zur Kompensation der Steuerausfälle. Minimumaufschlag auf die St.-Rg. von Fr. 700.- pro Abo. und Journalist, ob in Arbeit oder arbeitslos. Für diesen Personenkreis wird die MwSt.- um 0.2% erhöht, denn die Solidarität der Jounis gegenüber anderen muss gewahrt bleiben. Ein Bundesamt für 'Aufschlag' (BAA) wird das 'regulierend' überwachen. Das BAA muss bezahlt werden! Fazit: linker Journi Schwachsinm, typisch!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier