Fast träumerisch-direkt

Marc Jongen setzt sich als AfD-Mitglied für die Verschweizerung Deutschlands ein. Ausgerechnet in ­Zürich erhielt er für ein ­entsprechendes Plädoyer keine Gelegenheit. Befürchtet die Kulturlinke, die Hoheit über ihre Begriffe zu verlieren?

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Bitte recht freundlich

Beim Kia Optima GT bekommt man für sein Geld einen gutgemachten Kombi mit ...

Von David Schnapp

Das Brady-Bündchen

Sie sind das schönste Prominenten-Paar, seit es Brangelina nicht mehr gibt...

Von Beatrice Schlag
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Rudolf R. Blaser

22.03.2017|10:20 Uhr

Eine Nation kann Narren überleben, sogar ehrgeizige, aber nicht Verrat von innen. 1 Feind vor den Toren ist weniger bedrohlich, da er seine Fahne zeigt. Der Verräter bewegt sich aber frei innerhalb der Tore, mit listigen Einflüsterungen, welche es sogar in die Hallen der Regierung schaffen. Aber er vernichtet die Seele der Nation + arbeitet unerkannt im Geheimen + in der Nacht, um die Pfeiler der Nation zu untergraben. 1 MÖRDER MUSS WENIGER GEFÜRCHTET WERDEN. (Cicero)! Jedenfalls vermisse ich im Artikel des Federspiels, dass die USA + deren Komplizen, als Verursacher der Asylsuchenden NAMENTLICH genannt werden.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30

Die Redaktion empfiehlt

Generation Z wird erwachsen

Die ersten Kinder des 21. Jahrhunderts werden jetzt volljährig....

Von Beatrice Schlag, Claudia Schumacher und Linda Pollari (Bilder)

Die Hälfte für den Staat

Die Schweiz steht im Ruf, einen schlanken Staat zu haben. Betrachtet man in...

Von Beat Gygi und Alfons Kiefer (Illustration)

Jesus und die Petro-Dollars

Ein Werk Leonardo da Vincis wurde für sagenhafte 450 Millionen Dollar ver...

Von Frank Zöllner