Erdogan à la française

Installiert er eine Diktatur? Kaum. Recep Erdogan will ein Präsidialsystem nach französischem Vorbild. Viele Türken folgen ihm bereitwillig. Sie haben genug von Europa. Die westliche Hysterie beschleunigt die Entfremdung.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Das Brady-Bündchen

Sie sind das schönste Prominenten-Paar, seit es Brangelina nicht mehr gibt...

Von Beatrice Schlag
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Bruno Mair

20.03.2017|12:08 Uhr

@Dancer. Bleiben Sie bei der Wahrheit! 5% der Schweizer Bevölkerung sind (und das auch nur auf dem Papier) Muslime. Praktizierende wohl kaum die Hälfte. Insgesamt sind das immerhin 280'000 weniger. Bezüglich Ihren ständigen Fragen, was mein Identität betrifft, kann ich Ihnen schon mal mit Sicherheit melden, dass ich gestern im Badezimmer, die Glühbirne gewechselt habe… zufrieden?

Marc Dancer

20.03.2017|07:30 Uhr

Was tut man, wenn sogar Köppel u. Konsorten den Türken in den Arsch kriechen? Ich bin überzeugt, die Islamisierung ist insgeheim beschlossene Sache unter den CH-Eliten. Etwelche "Opposition" reines Schmierentheater! Ich gehe dabei von 2 Fakten aus: Die grenzenlose, Globalistenhorde von Links bis Ulta-Liberal (SP, Gründe, FDP, CVP) hat seit 2007 die absolute Macht im Land. Die SVP, praktisch aller ihrer smarten Köpfe beraubt, praktisch Führungslos, mit 2 totalen Dumköpfen im BR, in NR u. StR in der Minderheit bewegt nichts mehr. Dazu kommt die Demographie mit über 700'000 Muslimen im Land.

Wolfgang Bauer

18.03.2017|16:06 Uhr

@George Lips.Ganz richtig! Ihrer Meinung schliesse ich mich voll und ganz an.

Wolfgang Bauer

18.03.2017|16:04 Uhr

Wenn der europhile Burkhalter findet, dem türkischen Aussenminister dürfe in der Schweiz eine Redeplattform für Erdogan gewährt werden, das gehöre zur Meinungsfreiheit der Schweiz, und hier dürfe jeder reden, der wolle, was würde dieses Chamäleon denn sagen, wenn auch ein Geert Wilders oder eine Marine Le Pen bei uns Wahlpropaganda-Auftritte fordern würden?Sozusagen; gleiches Recht für alle. Da möchte ich erleben, wie es dann aus dem Munde eines welschen Superdemokraten tönen würde...Dann doch lieber einem türkischen Despoten in den Hintern kriechen, nicht wahr, Mr. Burkhalter?

Marianne Levron

17.03.2017|10:46 Uhr

Ja, was schreibt man nicht alles, um nicht zum journalistischen Mainstream zu gehören! Ein François Hollande, unsere höchste Plaudertasche, wird mit Robespierre verglichen; ein Erdogan ist vielleicht ein Diktator, vielleicht auch nicht; man muss ihm seine Chance lassen, man wird ja in ein paar Jahren sehen, wieviele Lehrer, Richter und sonstige Beamte überlebt haben...Vielleicht wird er dann wie Hollande auf seine eigene Nachfolge verzichten, da er sich offenbar das französische System zum Vorbild nimmt.Hauptsache, man kann der EU eins auswischen, der Rest -Diktator oder nicht-ist Nebensache.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30

Die Redaktion empfiehlt

Boomende Angst-Kliniken

Obwohl es uns so gut geht wie nie zuvor, nimmt die Angst epidemische Zü...

Von Beda M. Stadler

Irgendwie, irgendwer, irgendwo

Kurz vor der Neuauflage des Prozesses gegen Erwin Sperisen in Genf wollte S...

Von Alex Baur

Kann man damit zum Mond fliegen?

Für Schlagzeilen sorgte ihre Geschlechtsumwandlung: Beat Knecht ist se...

Von Florian Schwab