Letzter Kampf gegen Windmühlen

Obamas neue Russland-Sanktionen sollen einen Strategiewechsel verhindern. Das wird kaum gelingen, denn die geopolitische Tektonik ist in Bewegung geraten.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Ein Rebell nach Schweizer Art

Ulrich «Huldrych» Zwingli (1484–1531) war nicht nur ein grossartiger, k...

Von Roger Köppel
Jetzt anmelden & lesen

Der Anker-Code

In der neuen Staffel der SRF-Krimiserie «Der Bestatter» dreht sich alles ...

Von Rico Bandle
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Henry F.

10.01.2017|08:34 Uhr

I'm sorry, Mr. Müller....Natürlich haben sie recht. Ich bin es unterdessen schon gewohnt, dieses Wort mit negativer Konnoation einzusetzen, dass ich mir nicht mehr bewusst bin, dass es ursprünglich eine andere gab. Sagen wir einfach: das establishment

Hansjürg Müller

09.01.2017|13:02 Uhr

@Henry F., wenn ich auch ähnlich wie Sie denke, verwehre ich mich ausdrücklich gegen Ihren Gebrauch des Begriffs Eliten - und das noch ohne Ausrufezeichen (?). Die Elite ist eine Auswahl der Besten und das sind die allermeisten unserer Politiker definitiv nicht, denn sonst wären sie nicht Politiker und würden einen richtigen Job ausführen.Merke: "Politiker sind dazu da, Probleme zu bearbeiten, die es ohne sie gar nicht geben würde.

Henry F.

04.01.2017|19:20 Uhr

Was heisst "könnte bald isoliert dastehen"? Deutschland und in seinem Schlepptau die hörige Schweizer Regierung stehen bereits im Abseits.Es sind nur noch die Eliten in allen 3 deutschsprachigen Ländern, die entweder nicht gemerkt haben, dass sich die Welt verändert hat oder glauben, die Veränderung aussitzen zu können.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30

Die Redaktion empfiehlt

Voll auf Kurs

In einem Jahr verlässt Grossbritannien die Europäische Union. Auc...

Von James Delingpole

Mord ohne Mörder

Das Bundesgericht hat Zeljko J. überraschend freigesprochen. Die Vorin...

Von Philipp Gut

Ihre ­Augen sind unergründlich

Ihre Nacktheit nennt sie Kunst, «#MeToo» ist für sie kunst...

Von Matthias Matussek