Die Schuld der Rebellen

Ost-Aleppo ist gefallen, und der Westen hat weggeschaut. Nun ist es Zeit, auch unter der syrischen Opposition nach Schuldigen zu suchen.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

«Ich schaue nur Komödien»

Daniela Ryf ist mehrmals Ironman-Weltmeisterin geworden. Die Dominatorin de...

Von Claudia Schumacher
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Frank v. Frei

24.12.2016|02:00 Uhr

Natürlich muss Assad obsiegen! Andernfalls etablieren sich hier Banden unreformierbarer Mullahs. Was die UN sagt, ist übrigens pille-palle, also sch...egal. Diese Sesselpupser regen (zwischen Schildkrötensuppe als Vor- und Seezunge als Hauptspeise) "grandiose" Resolutionen an. Bestens bezahlte Feiglinge sind das. Saudi-Arabien? Na klar sind diese Terroristen-Finanzierer auf Ölblasen groß geworden - und glauben deswegen, etwas sagen zu dürfen. Der Westen muss sich nur einig sein, diese Kameltreiber platt machen und sich deren (Öl-) Quellen bedienen. Alles eine Frage der (Militär-) Logistik.

Peter Christ

23.12.2016|13:17 Uhr

Die Tatsachen über den Syrienkrieg kann man den beiden zugeschalteten youtube-Informationen entnehmen.Dieser Krieg ist vom US-Imperium inszeniert. Wie alle Kriege der letzten Jahre im Nahen Osten. Mit Hilfe der dafür aufgebauten IS-Horden und unter Beteiligung der NATO. So wird Europa in die globalen Interessen der US-Kriegstreiber eingebunden und damit mitschuldig.https://www.youtube.com/watch?v=7yae3O0jvNYhttps://www.youtube.com/watch?v=PHwvQyCoYzA

Claudio Tamé

23.12.2016|07:58 Uhr

Der Violinist Pelda Kurt, trotz den vielen Reisen in Syrien, spielt schlecht im Orchester der Weltwoche. Zu den bereits geschiebenen Kommentare möchte ich folgendes ergänzen: Aleppo nicht gefallen sondern wurde BEFREIT und, ihre Freunde dort sind alle Halsabschneider die Sie in Idlib wieder treffen werden und mit Ihnen weiterhin dort ein Lybien zurücklassen wollen. Und zum Schluss etwas für Sie unverständlich: Die Araber können mit unserer Demokratie nichts anfangen sondern brauchen einen Diktator. Das ist ihre Kultur und vor allem der Koran. Koran gleicht Zivil- Strafrech- Religion.

Bernhard Strahm

22.12.2016|18:54 Uhr

"Ost-Aleppo ist gefallen". Schon nur dieser erste Satz des Herrn Pelda verrät seine geistige Haltung. Nach meiner Auffassung wurde Aleppo befreit und zwar mit massgeblicher Unterstützung von Russland! Befreit von den sogenannten "moderaten Rebellen", diesen verdammten Halsabschneidern. Ich teile vollumfänglich die Haltung von Herrn Walter Roth.NB: Ich bin seit Jahren Weltwoche Abonnent, ich stelle fest, dass immer mehr unwidersprochen gegen Russland geschrieben wird: Die Krim Annexion, (die keine war), aktuell die bösen Russen in Syrien, usw. Vielleicht tue ich mir das mehr lange an..

Pedro Reiser

22.12.2016|07:50 Uhr

Pelda war einer der extremsten Unterstützer der "Rebellen" gegen Assad und verneinte deren Nähe zu den islamistischen Jihadisten. Offensichtlich ist er nun enttäuscht über deren Niederlage und gibt ihnen die Schuld dafür. Er beschuldigt sie, zu wenig brutal als der IS (mit Selbstmordattentaten, etc.) vorgegangen zu sein Mit keinem Wort erwähnt er sein eigenes Versagen in dieser Angelegenheit. Er ist nach wie vor der Meinung, Assad müsse gestürzt, der Krieg in Syrien endlos weitergeführt werden.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Besten Dank für Ihr Interesse an der Weltwoche. Ihr kostenloser Zugang ist leider abgelaufen.

Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin unsere Webseite besuchen oder sogar ein Abonnement lösen.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot.