Verdeckte Agenda

Wie die Selbstbestimmungs-Initiative ausgehebelt werden soll.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Der letzte Schutzwall

Das Bankkundengeheimnis für Ausländer ist unter internationalem Druck zus...

Von Christoph Mörgeli
Jetzt anmelden & lesen

Kunst der Einfachheit

Mit dem neuen Ignis führt der japanische Hersteller Suzuki den ultrakompak...

Von David Schnapp

Kommentare

Daniel Thoma

18.12.2016|12:30 Uhr

Sich die Freiheiten und Optionen zu verbauen ist nicht nur ausgesprochen dumm, sondern auch faul und feige. Vertreter von Selbstverantwortung und Freiwilligkeit werden heute von den links/grünen Bevormundungsaposteln als therapiebedürftige Abweichler/Abschotter verfolgt und, wenn nicht geknebelt und in Ketten gelegt, dann gnädigerweise auf dem Scheiterhaufen oder mit der Guillotine entsorgt. Inquisition reloaded!

Baruch Birnboym

17.12.2016|12:03 Uhr

Trotzdem, Brechtbühl et al., bleibt es eine Schande auch für unsere überlieferte Geschichte, wie 'wir' immerfort gegenüber ausländischen Forderungen einknicken. Wir müssen im Privaten und öffentlichen immer wenn möglich das Ehrenwürdigere anstreben, auch wenn es vorübergehen schwieriger wird. Nicht vorwiegend auf die Obsoleszenz unserer Widersacher hoffen. Die Ewigkeit ist lang!

Jürg Brechbühl

15.12.2016|17:31 Uhr

Die EU ist wesentlich instabiler als die Schweiz. Das Beharren auf dem Nichtentscheid, das Nichthandeln, die ganze Verantwortungsverweigerung, diese kindische Regredieren auf dümmliche Spitzfindigkeiten, ist bei allem auch eine Form von Stabilität. Ich brauche nicht gross zu propheten, um zu wissen, dass sich die EU sehr viel schneller, viel chaotischer und unberechenbarer verändern wird und dass den Deutschen langsam aber sicher das Geld ausgeht, um immer, überall, allen den Mist wegzuräumen. Die Entwicklungen in der EU werden unseren Parlamentariern die Entscheidverantwortung abnehmen.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier