Hightech aus dem Wald

Katharina Lehmann hat die Führung des Familienunternehmens Lehmann seinerzeit jung und unvorbereitet übernommen. Heute ist die Firma im Holzbau an der Weltspitze.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Sehen, riechen, schmecken

Ein Experiment mit ungewissem Ausgang: Champagner, Parfüm und die Küche v...

Von David Schnapp
Jetzt anmelden & lesen

Der letzte Schutzwall

Das Bankkundengeheimnis für Ausländer ist unter internationalem Druck zus...

Von Christoph Mörgeli
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Jürg Brechbühl

15.12.2016|16:50 Uhr

Ich finde den Artikel spannend. Solche Vorbilder machen Mut. Bravo der Frau. Man kann sich auch als studierte nützlich machen.

Jürg Brechbühl

15.12.2016|16:48 Uhr

Zitat: "Im Winter 2010 stand das Gebäude in Korea, das Wagnis hatte sich gelohnt" In der Schweiz würde man heute noch über Brandschutz, Landschaftsschutz, Heimatschutz, Denkmalschutz, Gewässerschutz, Energienormen, SIA-Normen, Gebäudenormen, Bauvorschriften, Raumplanung, Zonenplanung, Fassadengestaltung herumdiskutieren. Derweil wären schon drei Firmen pleite gegangen oder hätten ins Ausland verlagert, so sie nicht von der SP-wählenden classe bureaucratique schikaniert werden.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier