Ist die schwanger oder nur fertig?

Die Firma Mattel bringt eine dickliche Barbie auf den Markt. Schlecht gekleidet, Bauchfett: Potzblitz, da hat sich aber eine verändert.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Mittelmass ist spitze

Die Arbeitsproduktivität wird vom Staatssekretariat für Wirtschaft als Pf...

Von Mathias Binswanger
Jetzt anmelden & lesen

Die Legende von Geld und Geist

Die Absicht von Bund und ­Kantonen, das Ausgabenwachstum im Bildungsbereic...

Von Philipp Gut und Peter Keller
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Marc Dancer

10.02.2016|06:03 Uhr

Ich habe als Junge nie mit Barbies gespielt (die gabe es damals noch nicht) aber ich habe meiner Schwester's Puppen systematisch "ermordet und zerlegt" und bin weder Kanibale noch Mörder geworden. Allerdings habe ich desswegen des öfteren Haue gekriegt und das hat mich nachhaltig wehrhaft gemacht.

Daniel Thoma

06.02.2016|15:49 Uhr

Genau Frau Levron. Auch die Barbie ist nur ein Spielzeug. Und dann wird einem dauernd weisgemacht, das weibliche Geschlecht sei das wirklich schlauere.Bei Puppen lassen sich übrigens vernüglicherweise die Köpfe um 180 Grad drehen und die Gliedmassen aus- und verkehrt einbauen oder mit anderen kompatiblen Puppen tauschen.Ich habe dann trotzdem keine Karriere als "Frankenstein" angestrebt.

Marianne Levron

04.02.2016|18:31 Uhr

Nun, gerade dick ist die neue Barbie auch nicht. Höchstens etwas vollschlank. Und mit ihren blauen Haaren entspricht sie nicht unbedingt dem gängigen Typ. Tatsache ist, dass die klassische Barbie ein unrealistisches Frauenbild vorgaukelte. Nicht nur Models, sondern auch "normale" Mädchen sollen sich fast zu Tode gehungert haben, um diese Idealfigur zu erreichen.Meine Tochter hat als Kind häufig mit der Barbie gespielt, ohne deswegen Komplexe zu bekommen; Barbie war für sie ein Spielzeug, sonst nichts.Aber heute ist "politische Korrektheit" angesagt,daher die schwarzen und molligen Barbies..

Rainer Selk

04.02.2016|12:20 Uhr

Und die füddelirümpfe werden auch nicht gezeigt. Tz, tz, tz.

Marc Dancer

04.02.2016|11:33 Uhr

Die Cellulite fehlt!!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier