Schneller Finger

Neues zur Liaison Alexander Tschäppäts mit Barbara Hayoz.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Protégés der Republik Genf

Weltweit gehen die Justizbehörden gegen den Clan des Oligarchen Muchtar Ab...

Von Florian Schwab
Jetzt anmelden & lesen

«Ich bin eine sehr nüchterne Person»

Am letzten Sonntag strahlte der TV-Kanal CBS das erste Interview mit Donald...

Von Hanspeter Born
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Nannos Fischer

18.11.2016|07:07 Uhr

«2012 waren die beiden heimlich in Istanbul.» Eine Entführung in den Serail? (Duett: «Vivat Bacchus! Bacchus lebe!») Wenn Tschäppät der «schnellste Finger Europas» ist, darf man dann von Barbara Hayoz nunmehr als seinem Finger-Beeri sprechen?

Nannos Fischer

18.11.2016|06:51 Uhr

Nachdem die Ehrendoktorate zu den Themen gehören: man geht wohl kaum sehr fehl, wenn man Tschäppät für irgendwann nach seinem Ausscheiden aus dem öffentlichen Dienst ein solches der Universität Bern voraussagt. Vielleicht eines der Wirschaftsfakultät, für seinen persönlichen, unermüdlichen Einsatz auf dem Gebiet der Alkoholverwertung.

Nannos Fischer

17.11.2016|19:16 Uhr

Tschäppät/Hayoz und ihre «Beratungsdienstleistungen in unternehmerischen, sozialen und politischen Fragen»: eine Art «EXIT – Vereinigung für humanes Sterben» im unternehmerischen, sozialen und politischen Bereich?

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier