Protégés der Republik Genf

Weltweit gehen die Justizbehörden gegen den Clan des Oligarchen Muchtar Abljasow vor. Nur in der Schweiz interessiert sich niemand für die Herkunft der umstrittenen Gelder aus Kasachstan. Schützt ein ­einflussreiches Genfer Netzwerk die dubiosen Familien?

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

«Das Schönste ist, ein Vorbild zu sein»

Christian Capatt, der Geschäftsführer der Firma Auratel, sieht es als sei...

Von Oliver Schmuki
Jetzt anmelden & lesen

«Ich bin eine sehr nüchterne Person»

Am letzten Sonntag strahlte der TV-Kanal CBS das erste Interview mit Donald...

Von Hanspeter Born
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Felix Lambrigger

18.11.2016|03:59 Uhr

Da bekämpfen sich ein par Hurensöhne, und wir schauen zu? Und dass der Druck aus den USA fehlt erstaunt Euch? Erklärung in einem Wort: Obama. Aber da wird sich vielleicht bald was ändern. Aber hoffentlich nicht zu Gunsten der Oel-Gangster. Wie immer die auch heissen mögen. Das Geld das die geklaut haben war übrigens unseres!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier