Geklüngel mit den Clintons

Die Schweiz betreibt Entwicklungshilfe durch die Stiftung der Familie Clinton. Grenzt das an Korruption?Oder ist es kluge Interessenpolitik?

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Essen in Paris (III)

Das «Akrame» gehört zu einer neuen Generation cooler französischer Rest...

Von David Schnapp
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

George Lips

23.11.2016|11:53 Uhr

Danke Herr Sauvain.bErzählen Sie noch mehr. Wann, Wo, durch wen? Sie sind ja jetzt nicht mehr im Club.Tun Sie sich keinen Zwang an. Es dringt so wenig heraus.

George Lips

23.11.2016|11:53 Uhr

Eine RIESENSCHWEINEREEI DER BURKHALTER CLIQUE. Wer riskiert eine Anklage?Nötig wäre es.

Ursula Zweifel

17.11.2016|08:29 Uhr

Entschuldigen Sie bitte, das ist mitunter eine der GRÖSSTEN SCHWEINEREIEN, welche ich jemals vernommen habe; und diese ist mit NICHTS gutzureden. Mein Steuergeld in den USA, was für eine Sauerei. Und die offizielle Schweiz bestätigt gar die Zahlung. Solche Volksvertreter und Bevollmächtigte gehören hinter Schloss und Riegel. Man sollte die Verantwortlichen anzeigen, nützt nichts, denn die meisten Richter gehören scheinbar auch in den gleichen oder politisch ähnlichen Sumpf. Leider.

Marc Dancer

17.11.2016|04:39 Uhr

Es ist schlicht und einfach Missbrauch von Steuergeldern und einmal fehlt der Kläger und ein unabhängiges Gericht, bzw. Untersuchungsorgan wie in den USA!

René G. Sauvain

17.11.2016|03:36 Uhr

Wie lange muss sich das Schweizervolk noch gedulden bis die zuständigen, verantwortlichen Politiker betr. Entwicklungshilfe feststellen und kontrollieren in welche Taschen unsere Spenden verschwinden?Habe im Ausland gearbeitet und nirgends soviel Prunk und Pomp festgestellt vor allem in armen Länder!Paläste vom Feinsten, und die gepanzerten Luxusautos kurven um die halb-verwesten Leichen der durch Seuchen und Totschlag ums Leben gekommenen armen Bevölkerung! Das Korkenknallen der Champagnerflaschen bei Partys übertönt das Weinen der am verdursten herumliegenden Kinder!Noch Fragen die Herren?

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier