Darf ich mal kurz vorbei?

Der Bentley Bentayga ist die neueste Erscheinung im Luxussegment. Man sollte ihn ohne falsche Bescheidenheit fahren.

Man macht sich nicht nur Freunde, wenn man im Bentley Bentayga unterwegs ist. Allerdings lässt sich die Wahrnehmung natürlich beeinflussen je nach der Art, mit der diese singuläre Erscheinung in der SUV-Welt bewegt wird. Aber der Reihe nach. Der Bentayga ist der einzige Geländewagen auf dem Markt bisher, der mit einem Zwölfzylinder-Biturbomotor ausgestattet ist (ein V8-Turbodiesel wird folgen). Das ergibt, um die wichtigsten Eckdaten zu nennen, 2440 Kilogramm Auto, verteilt auf 5,1 Meter Länge und 2,2 Meter Breite (mit Aussenspiegeln), die mit bis zu 608 PS und maximal 900 Nm in Fahrt gebracht werden. Von 0 auf 100 km/h kann diese umfangreiche Masse in 4,1 Sekunden beschleunigt werden, und wer genug Platz hat, kann bis 301 km/h Gas geben.

Den «schnellsten Geländewagen der Welt» nennen sie ihn bei Bentley in Crewe. Das ist ­natürlich ziemlich wahnwitzig, aber gleichzeitig auch faszinierend wie alles, was den Rahmen des Durchschnittlichen sprengt. Was Spiegel online ein «Disneyland auf Rädern» nannte, ist, wenn man einmal drinsitzt, die Summe des Möglichen. Kaum ein Quadratzentimeter, der nicht mit weichem, hellem, wohlriechendem Leder ausgelegt wäre, es gibt viel glänzendes Chrom und weiche Teppiche – man kennt diese barocke Art der Innenausstattung aus den Continental- und Mulsanne-Modellen; in Verbindung mit der schieren Grösse des Wagens und der thronenden Sitzposition ergibt sich aber noch mal eine ganz andere Selbstwahrnehmung. «Der König der Landstrasse» – hier kommt er in seinem fahrenden Schloss.

19 Stunden, 45 Minuten

Nun kann man diese gefährliche Verbindung aus Kraft und Grösse auf verschiedene Arten benutzen – und wie immer in der Geschichte der Menschheit ist es eine heikle Kombination. Die richtige Haltung, den Bentayga zu fahren, schien mir eine Mischung aus Selbstbewusstsein und Zurückhaltung, aber ohne falsche Bescheidenheit. Ich fuhr ihn, so viel Vernunft musste sein, nicht vorwiegend in der Stadt, sondern auf Hunderten von Kilometern über Land- und Passstrassen und natürlich Autobahnen.

Denn wie die meisten Geländewagen – gerade im Luxussegment – wird auch dieser nicht ins Gelände bewegt, ausser vielleicht von einigen Besitzern, die in Wüstennähe zu Hause sind. Der Bentayga ist ein wunderbares Langstreckenfahrzeug. Die Luftfederung macht ihn so komfortabel wie flexibel, und ein stoischer Geradeauslauf zeichnet das mächtige Auto selbst bei Geschwindigkeiten von weit über 200 km/h aus. Den Satz «Darf ich mal kurz vorbei?» setzte ich auf der Autobahn öfter in die Tat um, rücksichtsvoll, aber selbstbewusst. Die Bilanz nach 19 Stunden 45 Minuten und 1517,3 Kilometern Bentayga: 77 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit und 13,0 l Super 98 auf 100 km. Bei so einem Auto darf es von allem ein bisschen mehr sein.


Bentley Bentayga W12
Leistung: 608 PS / 447 kw,
Hubraum: 5950 ccm
Höchstgeschwindigkeit: 301 km/h
Preis: Fr. 226 500.–

Lesen Sie auch

Freihandel, frei nach Trump

Trumps Wahlsieg weckt die Befürchtung, in der Weltwirtschaft werde der fre...

Von Beat Gygi
Jetzt anmelden & lesen

Wo links immer gut und rechts immer böse ist

Plötzlich steht da einer im Salon herum, der gar nicht eingeladen war. Die...

Von Matthias Matussek
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier