Abenddämmerung über Mossul

Eine Zweckgemeinschaft aus Kurden, irakischen Armee-Einheiten und schiitischen Milizen will den Islamischen Staat (IS) aus der nordirakischen Stadt Mossul vertreiben. Der Vormarsch verläuft ­harzig.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Aussage gegen Aussage

Ehrendoktor Schawinski; Bally-Jubiläum; Fotograf Höltschi bei den Trump-F...

Von Hildegard Schwaninger
Jetzt anmelden & lesen

Darf ich mal kurz vorbei?

Der Bentley Bentayga ist die neueste Erscheinung im Luxussegment. Man sollt...

Von David Schnapp

Kommentare

Walter Roth

17.11.2016|21:32 Uhr

Pelda, sie sind wirklich kein Gewinn für die Weltwoche.-In ihren Artikeln finden sich immer wieder dümmliche Anspielungen auf Russland und Putin.-Putin der notorische Leugner..... sagten sie beim Kommentar nach dem unsäglich dummen Interview von Sandro Broz mit Assad. Assad war Broz derart überlegen das ..... Haben sie das nicht bemerkt ?-Und in diesem Artikel Zitat : Anders als in Syrien, wo die ­Russen unter anderem Flächenbombardements aus grosser Höhe durchführen, bemühen sich die Piloten der westlichen Koalition, die Opfer ­unter der Zivilbevölkerung möglichst gering zu halten

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier