Abenddämmerung über Mossul

Eine Zweckgemeinschaft aus Kurden, irakischen Armee-Einheiten und schiitischen Milizen will den Islamischen Staat (IS) aus der nordirakischen Stadt Mossul vertreiben. Der Vormarsch verläuft ­harzig.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Darf ich mal kurz vorbei?

Der Bentley Bentayga ist die neueste Erscheinung im Luxussegment. Man sollt...

Von David Schnapp

Der Bestatter

Er holt die Toten aus den Betten, aus dem Garten oder vom Gleis: Rolf Gyger...

Von Claudia Schumacher
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Walter Roth

17.11.2016|21:32 Uhr

Pelda, sie sind wirklich kein Gewinn für die Weltwoche.-In ihren Artikeln finden sich immer wieder dümmliche Anspielungen auf Russland und Putin.-Putin der notorische Leugner..... sagten sie beim Kommentar nach dem unsäglich dummen Interview von Sandro Broz mit Assad. Assad war Broz derart überlegen das ..... Haben sie das nicht bemerkt ?-Und in diesem Artikel Zitat : Anders als in Syrien, wo die ­Russen unter anderem Flächenbombardements aus grosser Höhe durchführen, bemühen sich die Piloten der westlichen Koalition, die Opfer ­unter der Zivilbevölkerung möglichst gering zu halten

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier