Assad im O-Ton

Im Westen wird der syrische Präsident als ­Inkarnation des Bösen porträtiert. Das sieht er anders: Er kämpfe ­gegen die Feinde des ­Westens.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Zentnerlast der Gewissensbisse

«Vor der Morgenröte» erzählt den letzten Lebensabschnitt des Dichters S...

Von Wolfram Knorr
Jetzt anmelden & lesen

Zeiten des Hexenglaubens

Der Abbruch von Atomanlagen dauert Jahrzehnte und kostet Milliarden. Der Au...

Von Alex Reichmuth
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Felix Lambrigger

18.08.2016|18:00 Uhr

All die zerbombten Städte in Syrien. Wer hat das getan? Assads LW ist schon lange nicht mehr zu so was in der Lage. Die Russen sind erst seit kurzem dabei. Bleibt ergo wer? Nicht lange überlegen. Es braucht ja nur drei Buchstaben.Die einstige Schutzmacht ist zur Schmutzmacht verkommen.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier