Europas Abschied von der Demokratie

Das Brüsseler Managementsystem, also die Verflechtung von Politik und Wirtschaft in der ­Europäischen Union, hat ein beängstigendes Ausmass angenommen. Der Spielraum der Mitgliedstaaten ist auf ein Minimum geschrumpft. Trotzdem sehe ich Hoffnung.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

«Mein Bedürfnis nach Erotik war unstillbar»

Er gehört zu den international bedeutendsten Schweizer Autoren. Paul Nizon...

Von Rico Bandle
Jetzt anmelden & lesen

Jäger der besten Köpfe

Der Romand Aymeric Sallin hat im kalifornischen Woodsideeinen der wichtigst...

Von Florian Schwab
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Hammermüller Hans

08.08.2016|17:02 Uhr

Nur die gegenseitige Unterstützung der patriotischen Parteien in den Europäischen Ländern gibt eine Chance, die Links-Grünen Diktatoren der EU zu stoppen, - damit siedie "Zersetzung" der eigenen Bevölkerung durch "Ausländer-Überflutung" nicht weiter fortführen können! Unsere Heimat,unsere Sicherheit, unsere Kultur und unsere Sprache sind bedroht!

Michael Wäckerlin

08.08.2016|14:32 Uhr

Die Internationalisten und Technokraten haben den Widerstand gegen den Euro-Sowjet ja auch prognostiziert. Ihre Antwort ist ebenso radikal wie systematisch: Den Austausch der Substanz der Nationen, die europäischen Völker, durch forcierte Masseneinwanderung. Ein Gemisch aus radikalisierten, verfeindeten Minderheiten kann keine Souveränität ausüben. Unweigerlich wird Opposition gegen diese Politik kriminalisiert. Darum auch EU-Staatsanwaltschaften, Gesetze gegen „Hassverbrechen“ und eine EU-Gendamerie und Armee.

Hammermüller Hans

08.08.2016|00:20 Uhr

In den EU-Staaten muss die Entrechtung der Bürger und die Zerstörung der nationalen Iden- dität, durch Links-Grüne Überfremdungs-Politik, gestoppt werden. Deshalb ist es jetzt wichtig, die Patriotischen Parteien in Österreich, den Niederlanden und Deutschland - bei ihrem Kampf gegen die Linke EU-Diktatur zu unterstützen!

Marc Dancer

02.08.2016|11:03 Uhr

Noch was: Es geht nicht darum etwas zu verbessern, sondern rein um Macht!

George Lips

02.08.2016|11:00 Uhr

Europa ist heute eine Betrugsorganisation am Bürger. Was mich erstaunt ist die Gleichgültigkeit der nationalen Parlamentarier. Wenn es denn so ist, das 80% in Brüssel entschieden wird, weshalb braucht es dann noch die Schwatzbuden? So tun als ob ist wohl die Devise. Ein anderer, selten genannter Grund: Man macht was man will und foutiert sich um Brüssel, weil Brüssel gar keine Kraft hat, sich wirklich durchzusetzen. Dazu opting out und viele Ausnahmen. Brüssel ist ein wahrer Papiertiger, ernst genommen nur noch von Schweizer Bundesrätinnen.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier