Zäune, Sperren, Militär

Selbst im luxemburgische ­Schengen – Vorbild des freien Personenverkehrs – kontrolliert die Polizei nun die Grenze. Was tun die anderen Länder Europas gegen den Flüchtlingsstrom?

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

«Es war wie in der Pfadi»

Nach fast dreissig Jahren am Schweizer Fernsehen hört der Komiker Viktor G...

Von Rico Bandle

«Jeder Zweite hat sich nicht im Griff»

Beschimpft, begrapscht, belästigt – eine Krankenpflegerin berichtet von ...

Von Alex Reichmuth
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Rainer Selk

22.04.2016|10:13 Uhr

Tja, Herr Koydl, wo kommt mann denn noch 'ungeprüft' in die EU hinein? Das wäre das Thema der 'freizügig soziologischen' Doktorarbeit.1. Durch Re-Import von GR via Türkei per Air Berlin nach Brüssel, mit Un-Quotenfaktor.2. Per Levante BRD Flüchtlingsschlepper-Marine nach Italien, durchspediert in die CH.3. Per Papst- und Vatikanflieger direkt zur Franz-Kurie nach Rom.4. Per Merkel Schengen-+Dublin Aussetzungsbefehl in die BRD. 5. Per Erdowahn Schiffsrostpötten via die Ägäis direkt nach Italien.6. Per EU Schlangen-Hyponse: Grenzen können nicht gesichert werden. usw. usf.

Felix Lambrigger

22.04.2016|08:09 Uhr

Das Asyl-"Recht" ist ersatzlos zu streichen. Es hat sich selbst ad absurdum geführt. Die Grenzen unseres Landes sind für unerwünschte, illegale Zuwanderung vollständig dicht zu machen. Das Verteidiungsbudget ist umgehend um mind. 50% zu erhöhen. Personalbestand Armee raschmöglichst verdoppeln. Zu Lasten Entwicklungshilfe und Asyl-UNwesen. Ausschaffungen / Rückführungen abgewiesener Asylmissbraucher durchsetzen. Auch mit harten Mitteln gegenüber unwilligen Herkunftsländern. Inländische Staatsfeinde / Wühlmäuse härter anpacken. Fertig Lafere. Lifere ist angesagt!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier