Generation Comedy

Der Fall Böhmermann ist im heutigen Fernsehen systemimmanent. Am TV wütet der Humor der Härte.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

La grande arnaque de l'asile

Des centaines de milliers de personnes attendent en Afrique du Nord. La pre...

De Roger Köppel

«Es war wie in der Pfadi»

Nach fast dreissig Jahren am Schweizer Fernsehen hört der Komiker Viktor G...

Von Rico Bandle

Kommentare

Zoltan Metlagel

22.04.2016|13:03 Uhr

Das ist das geistige Niveau der Generation Comedy. Ich habe immer wieder gehört, dass jede nachfolgende Generation sowohl physisch wie psychisch schlechter ist. Dies wurde immer anhand der römischen Geschichte begründet. Wie wahr ist es. Die Dekadenz und Zerfall der Gesellschaft gehen rasant voran.

SVP Kanton Bern

22.04.2016|09:59 Uhr

Nicht nur die Geschichte der Comedy ist eine Geschichte der Verrohung. Die sprachliche Kultur ist generell keine mehr. Anything goes, sowohl in der Schreibweise wie auch im Ausdruck. Sprache ist kein Stilmittel mehr, sondern nur noch krude Verständigung.

Alex Schneider

21.04.2016|09:52 Uhr

Die Narrenfreiheit der Komödianten und Satiriker ist für die politische Meinungsbildung gefährlicher als sie vorgibt. Sie zielt auf den Bauch statt auf den Verstand und setzt sich auch dort länger fest, weil sie mit einfachen Kalauern und Bildern operiert. Wir sind doch alle dankbar für einfach merkbare Bilder in unserer komplexen Welt. Wer will sich schon bei Abstimmungen mühsam mit einer kontroversen Abstimmungsvorlage auseinandersetzen? Da hilft doch ein Spruch von Giacobbo/Müller oder ein karikierender Film von Rolf Lyssy über all die Mühsal hinweg.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier