Eidg. dipl. Imam

Muslimische Prediger werden direkt aus der Türkei oder aus Saudi-Arabien eingeflogen. Jetzt fordern Politiker, die Imame müssten in der Schweiz ausgebildet werden. Wirklich?

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Bloss nicht spiessig sein

In «Kollektivet» entlarvt der dänische Regisseur Thomas ­Vinterberg die...

Von Wolfram Knorr
Jetzt anmelden & lesen

«Jeder Zweite hat sich nicht im Griff»

Beschimpft, begrapscht, belästigt – eine Krankenpflegerin berichtet von ...

Von Alex Reichmuth
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Rainer Selk

26.04.2016|15:43 Uhr

Und wie aus dem Internet entommen werden kann, ist man in der BRD der Meinung, dass die 'Predigten' von Imamaen in Arabisch ein 'Meenschenrecht' sei! Auch das Nachsehende passt zur Sache.Die Lügen von Imam Idriz bei seiner Kanzel-Predigt in der ...www.pi-news.net/.../die-lugen-von-imam-idriz-bei-seiner-kanzel-predigt...30.05.2013 - Die Lügen von Imam Idriz bei seiner Kanzel-Predigt in der ...... zersplitterten, sich gegenseitig bekämpfenden arabischen Stämmen eine Nation ...

Marc Dancer

23.04.2016|00:24 Uhr

F.L: Ich habe schon längst keine Träume mehr! Aber ich habe grosse Lebenserfahrung, sehr gut funktionierende Instinkte und einen klaren Verstand. Die Hoffnung stirbt immer zuletzt, aber die Leute denen Freiheit und Verantwortung kein Fremdwort sind, müssen anfangen zu kämpfen! Vielleicht gibt es ein Erwachen! Siehe die Niederlande, siehe die Diskussion um Brexit, Grexit etc. Siehe den Zorn der Bürger in Deutschland und der CH usw. Nur eines darf man eben nicht tun - LÜGEN! Besser man sagt dem Menschen was Sache ist, dann können sie sich vorbereiten und Vertrauen kann sich wieder bilden!

Baruch Birnboym

22.04.2016|22:37 Uhr

Es gibt fast keine Grenze der Auswüchse: 1. neuerdings greifen Buben ein. Das waren noch Zeiten, als Terroristen und Revolutionäre gereiftere Männer waren. 2. Sie greifen auch Nicht-Christen, Nicht-Westler im Westen an: "Anschlag in Essen (D): Islamisten-Teenies griffen Sikh-Tempel an" - www.sueddeutsche.de/politik/essen-jaehrige-unter-terrorverdacht-1.2960085

Baruch Birnboym

22.04.2016|22:24 Uhr

Brigitte: diese Prinzipien sind ja schön und recht, nur stehen sie teilweise im Gegensatz zueinander und zum Leben im Staat überhaupt. Wie kann man sein Land verteidigen, wenn man gleichzeitig individuell seinen Wünschen und Zielen folgt? Wo ist also die Pflicht? Gleichheit??? Die Menschen und sogar Völker sind höchst ungleich - die Forderung stammt aus einer Zeit, als man ungerecht ungleich war. Das einzige feste Prinzip, das bleibt, ist das nach dem möglichen/wahrscheinlichen Irrtum und der Korrektur desselben gemäss Popper. Umgemünzt auf die Politik: wählen und abwählen, denken und stimmen.

Markus Spycher

22.04.2016|10:07 Uhr

@B.Miller. Es sei in Erinnerung gerufen, dass Syrien so ziemlich der laizistischste Staat im arabaischen Raum ist. Der Zweck heiligt allerdings nicht die Mittel.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier