Zu harmlos

Wo bleibt Geri Pfisters ­unabhängiger, liberaler Geist von einst?

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Magie und Wahnsinn

Restaurants, die man besucht haben muss? – Zum Beispiel das «Tantris» i...

Von David Schnapp
Jetzt anmelden & lesen

Weltkarriere in Kartonschachteln

Nach turbulenten Monaten lege ich nun den autorisierten Lebensbericht des f...

Von Thomas Renggli
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Rainer Selk

23.04.2016|10:36 Uhr

Herr Pfister hat (Arena v. 22.4.16) nicht begriffen, dass sich die Dinge seit 9/2015 gedreht haben. Während die CH noch von Schengen- und Dublinverfahren faselt, hat BK Merkel diese EU Regeln am 4.9.15 ausser Kraft gesetzt, aber nie ordentlich für die BRD gekündigt. Damit hat sie den Schengenraum, dem auch die Schweiz angehört, in kriminielle Schieflage gebracht. Im Zuge des 3. GR Paketes berichtet Phönix TV im Juli 2015, dass der Lissabonvertrag über 100 x von F+D gebrochen wurde.In GR werden neu Asylverfahren binnen EINER Woche erledigt. Na toll, für was dann noch CH Asylcenter?

Rainer Selk

22.04.2016|18:05 Uhr

Früher nannte man das 'Spisatzer' - Spione, Saboteure, Zersetzer. Soweit will ich aber nicht gehen. Es reicht für geistige 'Schlepper, Nepper, Bauernfänger.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier