«Es wird einen zweiten Deal geben»

Gerald Knaus berät verschiedene Akteure in der Flüchtlingskrise. Der Deal mit der Türkei geht dem Chef der Europäischen Stabilitätsinitiative (ESI) nicht weit genug. Er erwartet eine weitere Abmachung, damit noch mehr Flüchtlinge aufgenommen werden können.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Wer hat Angst vorm weissen Mann?

Er sei frustriert, habe Abstiegsängste und neige zum Populismus. Der «zor...

Von Rico Bandle
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Ulrik Wilhelm

24.03.2016|11:07 Uhr

Die EU Aussengrenzen müssen geschützt/kontrolliert werden.Eine Möglichkeit wäre mit dem "Long Range Acoustic Device (LRAD)".

George Lips

23.03.2016|07:22 Uhr

Da steht heute im Focus plakativ: *Der Terror hat nichts mit dem Islam zu tun. Womit denn? Ist doch alles angelegt im Koran, der Rückeroberung des verlorenen Terrains, oder vermeintlich verlorenen. Genau solche Titel der Pressemafia sind Ursache für eine AfD z.B. Papier ist geduldig und die Presseheinis haben dooh nur ein einziges Ziel, dis Spalten füllen, mit Aufreissern. Das heisst dann "Lügenpresse".

Marc Dancer

19.03.2016|02:38 Uhr

Sicher wird es einen 2. Deal geben! Für all die Abendländer die in zunehmenden Masse bereits jetzt fliehen! Und für die Juden, Atheisten, Nonkonformisten, Buddhisten etc. Wo sollen die hin wenn Europa so um 2050 weitgehend islamisiert sein wird, ich kann dann nicht alle aufnehmen?

Erwin Rohr

17.03.2016|02:53 Uhr

Was der liebenswerte Jesuiten-Papst fordert, wollen restlos alle Eliten der Weltherrscher "?" Das finale Ende muss doch endlich erfolgen"?" Es besteht wohl kein Zweifel: "WIR SCHAFFEN DAS - ABER SICHER "?"http://www.offenbarung.de/papsttum-schwur-der-jesuiten.php

Felix Lambrigger

16.03.2016|20:42 Uhr

Gut möglich, dass Berlin und Brüssel und vielleicht 1, 2 weitere Länder diese "Koalition" ins Leben rufen können. Die Mehrheit der EU-Mitglieder wird da aber wohl kaum mitmachen. Besonders nach dem Wahlausgang letzthin.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30