Freund und Feind

Als Gerhard Schwarz 2010 von der Neuen Zürcher Zeitung zu Avenir Suisse wechselte, erwarteten viele eine staatsskeptische Wende. Eine Zwischenbilanz indes zeigt: Unter dem ehemaligen Linkenschreck geriet die liberale Revolution beim Think-Tank ins Stottern.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier