Geschäftsmodell: Kinderhandel

Auch in der Schweiz blüht das Geschäft mit Minderjährigen, die von ihren Eltern an Roma-Sippen verkauft oder vermietet werden. Kriminelle Clans missbrauchen Babys zum Betteln, ­schicken Mädchen auf Diebestour und drängen Knaben in die ­Prostitution. Von Philipp Gut und Lucien Scherrer

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Wie schön ist Michelle Hunziker?

Doktor Francis R. Palmer, plastischer ­Chirurg und ­Bestsellerautor aus B...

Von Tom Kummer
Jetzt anmelden & lesen

Herz und Kopf

Die Zen-Meister Pia Gyger, 72, und Niklaus Brantschen, 76, führen seit üb...

Von Franziska K. Müller
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Weltwoche Artikeln. Leider müssen auch wir unsere Datenmenge begrenzen. Als Nichtabonnent wurde Ihr Zugang deshalb aufgehoben.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot und nehmen Sie gleichzeitig am grossen Reise-Wettbewerb teil.