Anmelden und lesen
Abonnemente

Schwedisch elektrisch

Der XC60 von Volvo fährt mit Strom und Benzin und deckt die ­Bedürfnisse von Ästheten und Technikfreunden ab.

Weil es hier in der vergangenen Woche bereits um die Vorteile der sogenannten Sport Utility Vehicles (SUV) ging, wollen wir die Reihe gleich mit einer Variante fortsetzen: Es geht um den XC60 von Volvo als T8. Diese Motorisierung besteht aus einem Vierzylinder-Benziner, einem 87-PS-Elektromotor sowie einer Batterie, die gross genug ist, um den Wagen rund 35 bis 40 Kilometer weit nur mit Strom anzutreiben.

Plug-in-Hybride gelten bei vielen Spezialisten als wichtige Übergangstechnologie vom ­fossilen zum elektrischen Automobil-Zeit­alter. Wir wollen da keine Prognose wagen und verweisen auf das beliebte Zitat von Kaiser Wilhelm II. Anfang des 20. Jahrhunderts: «Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine ­vorübergehende Erscheinung.» Allerdings könnte der alte Spruch wieder Aktualität bekommen, der Wunsch nach Einschränkung oder Verbot der automobilen Freiheit des ­Einzelnen wächst beharrlich in manchen politischen Ecken.

Bevor es so weit ist, geniessen wir jede Fahrt, zum Beispiel wenn man mit dem XC60 lautlos vom Hof rollt und eine normale Pendlerstrecke mit zwei bis drei Litern Benzinverbrauch pro hundert Kilometer zurücklegt. Wir wollen aber auch nicht verschweigen, dass die Plug-in-Hybrid-Technik umstritten ist. Gemäss einer Studie der Umweltorganisation ­ICCT ist der Verbrauch solcher Modelle rund 42 Prozent höher als angegeben. Denn sobald man nicht mehr zur Arbeit pendelt, sondern eine Langstrecke in Angriff nimmt und auf der Autobahn fährt, steigt der Benzinkonsum überproportional an: Unser Zweilitermotor wird mit Turbolader plus Kompressor aufgeladen und hat relativ viel Gewicht zu bewegen, 2149 Kilogramm – ohne Fahrer und Gepäck.

Auf dem richtigen Weg

Es scheint aber so, dass die Besitzer von Plug-in-Modellen die Möglichkeiten der emissionsfreien Fortbewegung nutzen. Eine andere Studie, diesmal des Fraunhofer-Instituts, besagt, dass solche Autos bis zu 15 000 Kilometer im Jahr elektrisch fahren. Wir beruhigen uns damit, dass es keine perfekte Welt gibt, aber mit so einem Volvo ist man auf dem richtigen Weg: Die äussere Form ist gelungen, das edle, zurückhaltend gestaltete Interieur im schwedischen Wohlfühlstil ist beruhigend und angenehm. Hier werden die Bedürfnisse von Ästheten gut abgedeckt.

Die Bedürfnisse von Technikfreunden decken die vielen Möglichkeiten des Autos ab, ­etwa teilautonomes Fahren, ein ausgezeichnetes Audiosystem von Bowers & Wilkins sowie ein grosser, hochkant eingebauter Bildschirm, über den fast alle Funktionen gesteuert werden können. So fühlt sich die moderne schwedische, elektrische Fortbewegungsart ausgesprochen zukunftsweisend an.

 

Volvo XC60 T8 AWD Twin Engine Geartronic Momentum

Leistung: 320 + 87 PS (235 + 65 kW)
Hubraum: 1969 ccm
Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h
Preis: Fr. 76 900.–