Anmelden und lesen
Abonnemente
«Ja, ich habe 12,5 Prozent Romanow-Blut»: Hermann Alexander Beyeler.
Bild: zVg

Am Salatbuffet mit dem Papst

Er war Autolackierer und IV-Bezüger und wurde durch Immobiliengeschäfte zu einem der reichsten Schweizer. Hermann Alexander Beyeler erzählt von seinem märchenhaften Aufstieg, seinen Kontakten zum Vatikan und weshalb er mit seiner Heimat Luzern gebrochen hat.