Anmelden und lesen
Abonnemente
Freiwillige Entbehrungen: SRG-Generaldirektor Marchand.
Bild: Gaetan Bally (Keystone)

Ran an den Speck

Die SRG-Spitze erkaufte sich den Sieg bei der «No Billag»-Abstimmung mit dem Versprechen, dass die SRG bescheidener werde. Das war unvorsichtig, denn nun müssen die Sieger liefern. Abstriche von 350 Millionen Franken sind problemlos machbar.