Anmelden und lesen
Abonnemente

«Verteidiger der serbischen Sache»

Die früheren bosnischen Serbenführer Radovan Karadzic und Ratko Mladic werden als verurteilte ­Völkermörder hinter Gittern sterben. Für viele Serben sind sie jedoch keine Verbrecher. In Dörfern der Republika Srpska hängen ihre Porträts neben orthodoxen Heiligen. Warum?