Themen der Woche

«Keine Angst, es geht auf Ostern»

Eine Clique der Credit Suisse wolle die Schweiz in die EU führen, sagt alt Bundesrat Christoph Blocher....

Von Erik Ebneter und Roman Zeller
Jetzt anmelden & lesen

Besser als Sex

LeadLeadWenn das eigene Universum auf die Grösse eines Golfballs schrumpft, die Fixsterne des Lebens...

Von Michael Bahnerth
Jetzt anmelden & lesen

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30

Was Jesu Wunder bedeuten

Die biblischen Wunder-Erzählungen sind beliebter Stoff für überhebliche Satiren. Zu Unrecht....

Von Peter Ruch
Jetzt anmelden & lesen

Klima-Wahn

Umweltpolitik: Ein rationaler Leitfaden in aufgeregten Zeiten.

Von Roger Köppel

Wasser und Öl

Die halbe Welt empört sich über das jüngste Schreiben des emeritierten Papstes. Es geht...

Von Alexander Kissler
Jetzt anmelden & lesen

Fegefeuer über Frankreich

Auf Paris regnet es Glut und Asche, Notre-Dame de Paris steht in Flammen. Ein Zeichen an der Wand für...

Von Jürg Altwegg
Jetzt anmelden & lesen

Internationale Zusammenarbeit

Vor sechs Jahren hat China die «Belt and Road Initiative» lanciert. Diese wurde zur grössten...

Von Geng Wenbing
Jetzt anmelden & lesen

Verbrecher willkommen

Die Schweiz wird zum sicheren Hort für Verbrecher und Terroristen. Selbst bei schweren Straftaten...

Von Hubert Mooser
Jetzt anmelden & lesen

Das Karussell muss drehen

Roland Brack ist Gründer und Eigentümer des grössten unabhängigen Online-Händlers...

Von Beat Gygi
Jetzt anmelden & lesen

«Fast ein Sakrileg»

Die neue EU-Waffenrichtlinie soll den Terrorismus eindämmen. Die Schweiz habe kein Waffenproblem,...

Von Peter Keller
Jetzt anmelden & lesen

Social-Media-Beiträge unserer Redaktoren

Der schrägste Fetisch der Welt? (ASMR)

Von Tamara Wernli

Weltwoche International

Netanyahu’s Secret Weapon

Arnold Schwarzenegger, Jeb Bush and most prominently Donald Trump — J...

By Urs Gehriger

Hausmitteilungen

Die Redaktion empfiehlt

Neues über Gottes Sohn

Vieles, was wir über den Tod Jesu zu wissen glauben, ist falsch. Sogar...

Von Pierre Heumann

Der Staatsstreich von Lausanne

Die Bundesrichter machen Abstimmungsverlierer zu Siegern und schwingen sich...

Von Urs Paul Engeler

«Keine Angst, es geht auf Ostern»

Eine Clique der Credit Suisse wolle die Schweiz in die EU führen, sagt...

Von Erik Ebneter und Roman Zeller
Umfrage Ausgabe 16/19

Befürworten Sie das neue Waffengesetz?

Platin-Club

VIP-Reise «Bhutan» Königliches Juwel am Himalaja

Reisetermin: 20. Oktober bis 4. November 2019

Kolumnen der Woche

Hausmitteilungen

Von Adlikon bis Zürich: Roger Köppel besucht alle 162 Zürcher Gemeinden

SVP Ständeratskandidat Roger Köppel wird bis zum Wahltag, dem 20. Oktober 2019, gemäss einem detaillierten Zeitplan in sämtlichen 162 Gemeinden je eine Veranstaltung («Roger Köppel spricht») durchführen. Er bringt damit seinen Respekt vor dem föderalistischen Aufbau unseres Staates und vor der Gemeindeautonomie zum Ausdruck. Alle sind herzlich eingeladen, sich die Standpunkte des SVP-Kandidaten anzuhören und mit ihm zu diskutieren. Roger Köppels Tour beginnt am 12. April (Adlikon bei Andelfingen) und endet am 19. Oktober 2019 (Stäfa und Wildberg). 
Ständeratskandidat Roger Köppel beschäftigt in erster Linie die zunehmende Plünderung des werktätigen Mittelstandes. Und zwar durch den geplanten EU-Unterwerfungsvertrag, der den Bürgerinnen und Bürgern das Stimmrecht wegnimmt. Als ebenso grosse Gefahr sieht Köppel die drohende rot-grüne absolutistische Klimadiktatur. Der Staat soll als umfassende Umverteilungs- und Gängelungsmaschine installiert und aufgerüstet werden. Gegen diese wohlstands- und mittelstandsvernichtende Politik rot-grüner Staatsprofiteure setzt sich Köppel mit aller Kraft zur Wehr. Und schliesslich sorgt eine masslose, ungeregelte Zuwanderung dafür, dass der Sozialstaat kollabiert und Schweizer Arbeitnehmer immer mehr von ihren Arbeitsstellen verdrängt werden. 
Beide heutigen Zürcher Ständeräte ignorieren die von Roger Köppel aufgeworfenen Themen und unterscheiden sich politisch nur in Nuancen. Umso wichtiger wäre, dass künftig auch die andere, dezidiert bürgerliche Sicht im Ständerat vertreten würde. Köppel setzt sich ein für eine freie, sichere und weltoffene Schweiz ohne institutionelle EU-Fremdbestimmung.
Höchste Zeit also, Roger Köppel persönlich kennenzulernen. Besuchen Sie seine Veranstaltung in Ihrer Wohngemeinde!

Zum Terminplan

Die Details (Zeiten / Örtlichkeiten) zu den weiteren Veranstaltungen folgen fortlaufend.

  • 12. April 2019 in Adlikon Flyer
  • 13. April 2019 in  Adliswil Flyer
  • 13. Apri 2019 in Aesch Flyer
  • 15. April 2019 in Zollikon Flyer

Alex Baur ist Gast im Landmann-Talk

Der Rechtsanwalt und Züricher Kantonsrat Valentin Landmann befragt Weltwoche-Redaktor zu seinem Werdegang, seinen wichtigsten Recherchen und zu seinen Erfahrungen als Gerichtsreporter.

Zur Sendung

Roger Köppel - im Flowcast 32

Roger Köppel gehört zu den profilitiersten Journalisten der Schweiz und ist durch seine mehrjährige Tätigkeit als Chefredaktor der Zeitung Die Welt auch im Ausland bekannt. Roger Köppel hat seine ersten journalistischen Erfahrungen beim Zürcher Unterländer gesammelt, war Redaktionsmitglied der Neuen Zürcher Zeitung und Kulturredaktor beim Tages-Anzeiger  ehe er zum Chefredaktor des Magazins ernannt wurde. Von 2001 bis 2004 wirkte er als Chefredaktor der Weltwoche, deren Leitung er 2006 als Alleineigentümer, Verleger und Chefredaktor übernahm. Seit Oktober 2015 ist Roger Köppel Mitglied des Nationalrats. 
Im Flowcast lässt er aber für einmal das Politisieren beiseite und erzählt von Schicksalsschlägen, seinem Werdegang und wie man - seiner Meinung nach - den Flow findet.

zum Video

TalkTäglich vom 6. März 2019

Thema: EU-Rahmenabkommen
«Die FDP verkauft die Schweiz für ein Butterbrot» – SVP-Parteipräsident Albert Rösti findet deutliche Worte. Die Bundeshausfraktion der FDP hat sich für den ausgehandelten EU-Rahmenvertrag ausgesprochen. Laut Parteispitze handelt es sich dabei um ein Ja aus Vernunft. Preis für den bilateralen Weg oder Verkauf der Schweiz? – Die kontroverse Diskussion im TalkTäglich Gäste: Doris Fiala, FDP-Nationalrätin Kanton Zürich und Präsidentin FDP Frauen Schweiz und Christoph Mörgeli, Weltwoche-Journalist und ehemaliger SVP-Nationalrat Kanton Zürich.

Zur Sendung

Iranerinnen begeistert über Weltwoche-Interview

Das Interview von Auslandchef Urs Gehriger mit Masih Alinejad hat unter Iranerinnen einen Begeisterungssturm ausgelöst. Alinejad kämpft gegen den Kopftuchzwang und hat darüber einen Bestseller veröffentlicht. Während des Gesprächs hat sie Gehriger ein Kopftuch aufgenötigt und ihn dabei gefilmt. Auf Instagram hatte der Clip innert Stunden 140 000 Likes. 

Zum Clip
Zum Interview

Interview mit Roger Köppel über Zuwanderung in der Jungen Freiheit

Der UN-Migrationspakt stößt nicht nur in Deutschland auf Widerspruch. Einer seiner heftigsten europäischen Kritiker ist Roger Köppel. Für den Schweizer Journalisten und Parlamentsabgeordneten ist schon dessen Ansatz falsch.

zum Artikel

Perlen aus dem Archiv

Imperium des Wissens

Wikipedia ist die meistgenutzte Informationsquelle im Internet. Die Glaubwürdigkeit des spendenfin...

Von Rico Bandle

Leonardo da Vinci des Rennsports

Der Konstrukteur Adrian Newey ist Meisterhand und Mastermind der Formel 1. Sebastian Vettel gewann m...

Von Peter Hartmann

Per Segelschiff durch die Galaxis

Der in der Schweiz lehrende Ben Moore ist ein schillernder Popstar der Astrophysik. Er ist überzeug...

Von Rico Bandle

Weitere Themen

Freisinniges Einmann-Erdbeben

Der Luzerner Jungliberale Nicolas A. Rimoldi legt sich mit den Mächtigen in seiner Partei...

Von Florian Schwab
Jetzt anmelden & lesen

Spiess-Hegglins Karma

Jolanda Spiess-Hegglin versteht sich als gnadenlose Kriegerin gegen Hassreden und Diskriminierung im...

Von David Klein
Jetzt anmelden & lesen

Netzsicherheit für die Demokratie

Das E-Voting birgt grösste Unsicherheiten und Gefahren. Denn die Demokratie lebt vom Vertrauen der...

Von Franz Grüter
Jetzt anmelden & lesen

«Ewige Aussenseiter»

Das mächtige Deutschland, das fremdelnde Grossbritannien, eine alles andere als langweilige Schweiz...

Von Wolfgang Koydl
Jetzt anmelden & lesen

Comeback-Kid

Jeder verdient eine zweite Chance. Tiger Woods, der Golf-Champion, war ganz unten. Jetzt steht er wieder...

Von Hansrudolf Kamer
Jetzt anmelden & lesen

Störfaktor Salvini

Italien hat oft dramatische Veränderungen in Europa bewirkt. Bald könnte es wieder so weit...

Von Nicholas Farrell
Jetzt anmelden & lesen

Eine offene Gesellschaft ist nicht offen für alles

Dass man sich gegen die Feinde der Demokratie und einer freiheitlichen Ordnung wehren sollte, darüber...

Von Kacem El Ghazzali
Jetzt anmelden & lesen

Egotrip in der Trainerhose

Auch wenn wir über viele persönliche Freiheiten verfügen, heisst das noch lange nicht,...

Von Tamara Wernli

Lieber Cannabis als Genua

Der Hafen von Genua wäre dank der Neat das natürliche Eingangstor der Schweiz.

Von Peter Bodenmann
Jetzt anmelden & lesen

Ihre Meinung interessiert uns.

Anregungen, Inputs und Kritik sind willkommen.

Besten Dank für Ihr Interesse an der Weltwoche. Ihr kostenloser Zugang ist leider abgelaufen.

Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin unsere Webseite besuchen oder sogar ein Abonnement lösen.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot.