Wolfram Knorr

Zunächst Volontär bei Seitz-Film (München), dann Regie-Assistent. Wechsel nach Köln und in den Journalismus. Beiträge fürs Fernsehen und Radio. Autor des Buchs «Weil sie wissen, was sie tun. Über den Siegeszug der amerikanischen Unterhaltungsindustrie».

Meinung

«Wir befinden uns mitten im Elend des Schweizer Films, von dem man zunehmend den Eindruck bekommt, er verliere seine Identität und wisse einfach nicht mehr, was er will.»

Neueste Artikel

  • Die Wüste bebt *

    George Miller, Erfinder des «Mad Max», hat nach dreissig Jahren ­einen neuen Film gedreht – als pure Kinetik. Mehr ...

  • Brodeln, köcheln, sieden *

    Die Feelgood-Komödie «Chef» ist eine Hommage an Lebensfreude und Lebensgenuss. In unseren Zeiten nicht selbstverständlich. Mehr ...

  • Zwerchfellkomischer Zirkus *

    Die TV-Comedy-Soap «Veep» über eine Vize, die ins Oval Office will und es auch schafft, wird hierzulande unterschätzt. Dabei ist sie beste Politsatire. Mehr ...

  • Glühwürmchen in Taiwan *

    Hinter dem kuriosen Titel «X + Y» steckt ein britisches Kleinod: die Lovestory eines Autisten, der an einem Mathe-Wettkampf eine Chinesin kennenlernt. Mehr ...

alle Artikel
 
 


weitere Ausgaben