Henryk M. Broder

Kolumnist

Henryk M. Broder, geboren 1946 in Katowice/Polen, von 1958 bis 1980 in Köln, von 1981 bis 1990 in Jerusalem und New York, seitdem in Berlin. Reporter für die WELT-Gruppe, Kolumnist der WELTWOCHE, Buchautor, zuletzt erschienen: «Die letzten Tage Europas - Wie wir eine gute Idee versenken». Zudem Mitherausgeber des Blogs «Die Achse des Guten».

Meinung

«Denn die wichtigste Faustregel der militanten Antifa lautet: Antifaschismus macht nur dort Spaß, wo es keinen Faschismus gibt; oder andersrum: je weniger Fa, umso mehr Antifa.»

Neueste Artikel

 
 
 
 
|

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe