Klassik

Maestro der alten Art

Bis vor wenigen Wochen leitete die Schweizer Dirigentenlegende Charles Dutoit 
die angesehensten Orchester der Welt. Jetzt will niemand mehr etwas von ihm wissen. 
Weil er angeblich Frauen belästigt hat. 

Von Manuel Brug

«Ein Tyrann? Ich?»: Stardirigent Dutoit, 81. Bild: Robert Ghement (EPA, Keystone)

Charles Dutoit ist einer der grössten Dirigenten der Welt – und einer der am meisten gefürchteten.» So las sich noch Mitte ­August der heute höchst ambivalent wirkende Einleitungssatz für ein Interview im Londoner Telegraph mit dem gefeierten Schweizer ­Dirigenten Charles Dutoit. Anlass war die Verleihung der Goldmedaille der Royal Philharmonic Society an den seit 2009 amtierenden Chefdirigenten und künstlerischen Leiter des Royal Philharmonic Orchestra, eines der klassischen Klang-Aushängeschilder der Weltstadt an der Themse. Nur vier Monate später freilich ruhen Dutoits Titel ...

Liebe Leserin, lieber Leser

Dieser Artikel ist nur für Weltwoche-Abonnenten zugänglich: Eine einmalige Registrierung genügt und man hat via Emailadresse und Passwort jederzeit vollen Zugriff auf sämtliche Artikel.

  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben und bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an.
  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben, aber noch nicht registriert sind, melden Sie bitte hier an.
  • Falls Sie noch kein Weltwoche-Abo haben und die Weltwoche jetzt abonnieren möchten, klicken Sie bitte hier.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe