«Wir werden mit alldem Schluss machen»

Trumps Strategiechef Stephen Bannon warnt das amerikanische Volk vor den «globalisierten Medien». «Wenn ihr glaubt, sie werden uns Amerika kampflos überlassen, dann habt ihr euch leider getäuscht.» 
Die umstrittene graue Eminenz des Trump-Kabinetts im O-Ton.

Mit grosser Spannung wurde letzte Woche die erste öffentliche Rede von Stephen Bannon seit dem Amtsantritt von Donald Trump erwartet. Der Strategiechef, der auch im Nationalen Sicherheitsrat einsitzt, gilt als graue Eminenz in der ­Regierung. Beim jährlichen Treffen konservativer Aktivisten, der Conservative Political Action Conference (CPAC) sass er gemeinsam mit Reince Priebus zum Interview auf der Bühne.

Seit Wochen kursieren Gerüchte über Spannungen zwischen den beiden Schlüsselfiguren im Kabinett. Priebus wird zum Lager der klassischen Republikaner gezählt. Er gilt als V...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe