Jugend

Rebellion light

Widerstand, ja. Aber nur, 
solange sich niemand daran stört.

Von Anton Beck

Levina, 26, eine Frau à la Helene Fischer, wird Deutschland am Eurovision Song Contest vertreten. Im ­Musikvideo zu «Perfect ­Life» wird ihr Unterarm-­Tattoo inszeniert. In schnörkeliger Schrift steht da «Plan A» – was auf ­ihre Karriere verweist. Ein Plan B komme nicht in Frage. ­Vielleicht nicht so sympathisch, aber ehrgeizig.

Levinas Körperkunst ist noch aus einem anderen Grund zeitgemäss. Viele Jugendliche tragen wieder Tattoos, aber nur in Grössen und an Stellen, die man gut kaschieren kann. Mediale Exponenten der Millennials wie Chloë Moretz oder Bella Hadid mac...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe