Namen

Mit Frau und Geliebter im Zug

Vernissage im Zürcher Landesmuseum; Aus für die Kunstzeitschrift Parkett; «Schwanensee» am Opernhaus Zürich.

Von Hildegard Schwaninger

Das Landesmuseum hat durch den Neubau (eröffnet am 31. Juli 2016) an Strahlkraft gewonnen, der Andrang bei der Vernissage «1917 Revolution in Russland und die Schweiz» war riesig. Die Ausstellung zum 100. Jahrestag der Russischen Revolution ist eine spannende Zeitreise in das grösste Land der Welt, von ­zirka 1850 bis zum Tod Stalins 1953, wobei die Ermordung des Zaren Nikolaus II. und die Macht­übernahme durch die von Lenin angeführten Revolutionäre eine zentrale Rolle spielen. Die Rolle der Schweiz: Lenin plante hier die Revolution. In dem Zug, mit dem er 1917 von Zürich nach St...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe