Freie Wahlen und böse Buben

Wahlbeeinflussung ist ein normales Mittel von Grossmachtpolitik. Eine wissenschaftliche Untersuchung belegt, dass Eingriffe in demokratische Wahlen von aussen häufig vorkommen. Etwa jede neunte sogenannt freie Wahl der Nachkriegszeit wurde manipuliert.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

«All you need is love»

Jean-Claude Biver, zurzeit wohl der erfolgreichste Chef in der Schweizer Uh...

Von Mark van Huisseling
Jetzt anmelden & lesen

Der dritte Weg

Die Welt hat ein Problem. Ein WC-Problem....

Von Rico Bandle
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

- Proteste gegen das WEF

- Fall Walker

- Börsenrekorde mit Oswald Grübel

Die Redaktion empfiehlt

Die Pläne des Ignazio Cassis

Der neue Aussenminister hat versprochen, die Schweizer Europapolitik neu au...

Von Hubert Mooser

Zu viele Köche

Mit neuen Regeln beim Hummer-Kochen will der Bundesrat seine Tierliebe unte...

Von Andreas Honegger

Selbstmitleid und Killergames

Die Baselbieter Justiz will den Prozess gegen den rückfälligen Do...

Von Alex Baur