Ikone der Woche

Elegante Gratulantin

Wenige in Europa sind Filmfans genug, sich die Oscars anzusehen, die jeweils zwischen zwei und sechs Uhr morgens unserer Zeit stattfinden. Letzte Woche verpassten sie zum ersten Mal seit Jahren etwas: eine richtig vergnügte Preisverleihung statt langfädiger Selbstbeweihräucherung. Die erwarteten Trump-­Proteste waren selten und mässig ­erbost. Hollywood, Hochburg linksliberaler ­Gesinnung, war klüger als die Trump-feind­lichen Medien im Land. Schaum vor dem Mund sieht im Fernsehen einfach nicht gut aus. Und schon gar nicht, aber das wusste ­vorher keiner, wenn man die Krönung des...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe