Versteckte Manöver der Notenbanken

Kommt nächstens plötzlich wieder die Inflation? Diese Frage mag an den Märkten einige aufschrecken. Aber eigentlich ist eine andere noch viel brennender: Was richtet die heutige Geldpolitik in der 
Gesellschaft an, ohne dass die Geldentwertung sichtbar ist?

Von Beat Gygi

Harter Franken. Infografik: TNT-Graphics

Eigentlich ist es eine Zeitungsschlagzeile, wie man sie seit langem gewohnt ist: «Nationalbank gibt Milliarden für stabilen Franken aus». Man liest rasch darüber hinweg, dann aber stockt der Gedankengang plötzlich, und man richtet seine Blicke wieder auf die Überschrift. Was bedeutet dieser Satz genau? Er bezieht sich auf jüngste Angaben der Nationalbank, laut denen ihre Währungsbestände in den vergangenen Wochen weiter gestiegen ­seien, und zwar deutlich. Offenbar haben die Währungshüter viele Euro und andere Werte gekauft und dafür Franken verkauft, um zu verhindern, dass die...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe