Trumps Woche

Echo aus Schweden

Die Medien überbieten sich mit schrillen Kommentaren
zu Donald Trump. Jenseits von Jubel und Verdammung dokumentiert die Weltwoche an dieser Stelle, was der neue US-Präsident tatsächlich getan oder gesagt hat.

1 – Meinungsaustausch

Dem Pressekorps des Weissen Hauses verschlug es den Atem, aber seine Anhänger jubelten, als Donald Trump vergangenen Donnerstag eine Pressekonferenz gab, die eine Stunde und sieben Minuten dauerte.

Trump begann mit der Ankündigung, dass er Alexander Acosta als neuen Arbeitsminister vorgeschlagen habe, nachdem seine erste Wahl – der Fastfood-CEO Andrew Puzder – seine ­Nominierung am Vortag abgelehnt hatte.

Trump fuhr fort: «Ich wende mich in Anwesenheit der Medien direkt an das amerikanische Volk, weil euch viele unserer Reporter nicht die ...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe