Medien

Chef de Service public

Der letzte Trick von Roger de Weck ist 
einer seiner besten. Das SRF als Mutter aller Medienhäuser.

Von Kurt W. Zimmermann

Gestern habe ich mir drei Videos des Schweizer Fernsehens angeschaut. Allerdings schaute ich sie nicht auf dem Schweizer Fernsehen an.

Zuerst schaute ich ein Video über die Un­wetter in Kalifornien. Ich schaute es auf NZZ online. Dann schaute ich ein Video über Kurt Cobain. Ich schaute es auf Blick online. Dann schaute ich ein Video mit Matthias Hüppi. Ich schaute es auf Watson aus dem Haus der ­Aargauer Zeitung.

Das Schweizer Fernsehen (SRF) beliefert ­unsere Verlagshäuser mit bewegten Bildern, die dann auf deren Internetseiten abgespielt werden. Das Ga...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe