Szene

Bern ist überall

Der Berner Mundartrock beherrscht seit Jahrzehnten die Schweizer Musikszene. 
Wie ist es dazu gekommen?

Von Samuel Mumenthaler

Musikalische Stammväter: Berner Mundartrock. Illustration: Irene Sackmann

Le Berner Rock n’existe pas», befand der legendäre Musikkritiker Albert Kuhn 1994 im Berner Bund. Dabei war die Situation damals noch übersichtlich. Doch wo beginnt der Berner Rock, wo hört er auf? Stilistisch lässt sich das kaum beantworten. Die Grenzen der Musikgenres sind durchlässig. Wer einen Stammbaum des Berner Rock zeichnet, darf also nicht engstirnig sein. Wo beginnen? Bei Teddy Stauffer und Hazy Osterwald, den Berner Musikexporten des Jazz-Zeitalters? Nein. Denn vielleicht rockten diese Nachtklubkönige, doch sie sangen nicht ...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe