Prêt-à-Porter

Es lebt

Die Leistungsshow «Mode Suisse» zeigt, was modisch los ist 
in ­unserm Land. 


Von Mark van Huisseling

Mode von Julia Seemann. Bild: Alexander Palacios (zVg)

Vergangene Woche präsentierten zehn Schweizer oder in der Schweiz arbeitende Designer an der «Mode Suisse»-Veranstaltung im Migros-Museum für Gegenwartskunst in Zürich ihre Entwürfe für Herbst/Winter 2017/18. Die Rahmenbedingungen – Multi­media-Equipment, Beleuchtung sowie ­Musikauswahl, die die Defilees begleitete – entsprachen denen, die man von Mode­schauen in Paris, Mailand oder London gewohnt ist. Die Zahl der Besucher war hoch, schätzungsweise 350 Journalisten, Blogger, Einkäufer, Coif­feure und Berühmtheiten; der «Laufsteg» ­(Fussboden) war mit Teppichen von Sch...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe